I.R.I.S IRIS IRIScan Book 5 Buchscanner – Nützliches Handwerkszeug

Erstaunlich einfach, erstaunlich gut der scanner. Direktes scannen ist allerdings nochnicht gelungen. Mit etwas mehr zeit wird auch dass möglich sein – lt. Beschreibung soll esja auch funktionieren.

Habe mir das gerät gekauft um bilder aus einem album einzuscannen. Das sollte laut beschreibung auch bis 1200 dpi funktionieren. Leider werden die bilder viel zu dunkel gescannt und kann laut auskunft vom service auch nicht eingestellt werden. Text scannen funktioniert super.

Der scanner funktioniert bereits ohne die software zu installieren einwandfrei. Er speichert die dateien auf der sd-karte und sie sind dann als pdf oder jpg einfach wie von einem usb-stick auf den pc zu ziehen. Die bildqualität ist wirklich gut, zu beginnt braucht man jedoch ein wenig Übung um mit dem scanner umzugehen. Bei dem scannen von bildern erscheinen diese später tewas dunkler als im original, das lässt sich zur not aber mittels pc-programm beheben – ich fand es bisher nicht störend. Texte sind einwandfreigenrell ist das gerät sehr einfach in der handhabung und ziemlich intuitiv. Der lieferumfang beträgt das gerät, eine kleine speicherkarte + adapter auf “normale” speicherkartengröße + aufladekabel (usb) + tasche für das gerät. Die zugehörige software lässt sich von der website mittels eines beigelegten codes herunterladen (derzeit habe ich es aber noch nicht getestet, da es auch ohne funktioniert). Generell geht das scannen mit diesem gerät sehr schnell von der hand, und ist super für bücher. Eignet sich auch für andere dokumente wie zettel, etc. , jedoch ist bei vielen losen zettel der konventionelle einzug eines “normalen” scanners wesentlich schneller.

Wir haben mittlerweile drei stück in benutzung. Ein wunderbares gerät für unterwegs und bei besprechungen. Die scangenauigkeit erfüllt unsere ansprüche für ein solches sehr mobiles gerät.

Bilder sind sauerb aber leider ist der rand des gerätes nicht klein genug, so dass man aus büchern oder unterlagen nicht alles scannen kann. Leider auch nicht in alle richtungen einfach nutzbar.

Der iriscan book kommt bei mir vor allem in präsenzbibliotheken zum einsatz. Vorher habe ich mein smartphone dazu verwendet, was bisher auch immer gut funktioniert hat, nur hin und wieder sind bilder überbelichtet oder unscharf und lasen sich nicht lesen. Foto eines jpg scans eingefügt und muss sagen, dass ich positiv überrascht bin. Der iriscan liegt fabelhaft in der hand und man kann in gut 2 sekunden (gefühlt 1 sekunde) einen hervorragendes ergebnis erzielen. Ich habe erwartet, dass das teil klobig ist und man ungleichmäßig über das zu scannende medium gleitet, aber dem ist nicht so. Software:readiris pro 16die installation der software funktioniert ohne große umschweife. Man geht auf die angegebene internetseite laut handbuch und kann nach kurzer registrierung die software downloaden, dabei wird das produkt mit der email verknüpft, da man die id des geräts, welche auf der verpackung aufgedruckt ist eingibt. Anschließend installiert man bei eingestecktem scanner die software und kann schon loslegen. In der software kann man die scans bearbeiten, dabei wird die perspektive angepasst, das bild gedreht, helligkeit und kontrast angepasst und man kann den gescannten text dank orc in ein durchsuchbares pdf verwandeln oder auch in textdateien (docx, txt,.

Habe keine beschreibunghabe zwei scheckkarten erhalten für programme die aber nicht kostenlos sind wie beschriebenwerde wohl einen im fachhandel kaufen.

Das gerät “iris iriscan book 5” wurde heute als ersatz für das gerät “loetad handscanner 900dpi” geschickt und es verrichtet seine arbeit im hinblick auf das scannen von fotots deutlich besser. Bei texten und strichzeichnungen kann der nur halb so teure “leotad” gut mithalten, dort hat mir die nutzung von 2 aa-batterien recht gut gefallen, der iris-scanner hat einen eingebauten akku, den man nach dem auspacken erstmal laden muss. Der iris-scanner hebt sich vom preiswerten loetad-scanner beim scannen von fotos deutlich ab, d. Die vertikalen linien, vermutlich auf grund der segmentierten led-zeilenbeleuchtung, sind hier weniger stark ausgeprägt und die details der fotos sind um klassen besser. Man darf aber auch bei diesem gerät nicht die quallität eines flachbettscanners erwarten. Was mir aktuell noch etwas probleme bereitet sind harkeleien bei fotokanten, hier muss man öffters den scanner leicht anheben und im schlechten fall sieht man das auf dem ergebnis. Die scangeschwindigkeit ist toll, meine erste erfahrung mit handscanner war ein 16 graustufen-modell mit zusatzkarte an einem 486-pc und bei der handhabung liegen welten dazwischen, auch wenn das problem mit ausgelassen bildzeilen durch rutschenden andruckrollen oder fotokanten gleich geblieben zu sein scheint. Der iris-scanner hat dem leotad-gerät ein farbdisplay mit bildvorschau voraus, was zumindest für einen groben Überblick nach dem scannen gut ist.

Dieser scanner ist wirklich sehr gut durchdacht. Er liegt gut in der hand, ist leicht und es ist möglich eine ganze a4-seite einzuscannen. Allerdings sollte man erst einige Übungszeit einplanen, damit im ernstfall nicht zu viele probleme auftreten. Vor allem das richtige gefühl für das scan-tempo ist zu entwickeln. Lieber auch mehrmals scannen, dann kann man das beste ergebnis verwenden. Für fotos ist es zwar die huntedertprozentige lösung, aber wenn man das original nicht im heimischen scanner auslesen kann, geht das. Ich bin sehr zufrieden mit dem kauf.

Das gerät erlaubt erstaunlich gerade scans und ist super transportabel. Die bedienung könnte etwas einfacher und übersichtlicher sein. Insgesamt bin ich zufrieden.

Der scanner ist an sich ganz o. Gerades scannen und das scannen großer seiten ist konstruktionsbedingt schwierig. Die eingebaute schnittstelle per wifi ist extrem lieblos umgesetzt und entspricht nicht dem, was man heute erwarten kann. Es handelt sich nur um den zugriff auf einen min-webserver, über den man, nachdem man sich direkt per umstellen des wlans mit dem server verbunden hat, aus einer liste der auf der sd karte vorhandenen dateien ausgewählte dateien runterladen kann. Es werden dort nur die dateinamen angezeigt, ohne vorschau. Das hat keinen mehrwert gegenüber dem direkten kopieren der dateien von der sd karte. Fazit: das geld für die wifi variante kann man sich sparen. Lieber investieren in einen sd card reader bzw. Einen sd oder usb adapter für’s smartphone (iphone erkennt den scanner als kamera).

Außerdem stürtz die software immer ab. Bei win10 sollte das nicht passieren. Da muss drann gearbeitet werden.

Das neue gerät von iris hat ein sehr gutes preis-/leistungsverhältnis und wie gewohnt eine gute qualität. Man kann durch einen schalter direkt auf pdf oder jpeg einscannen, sehr praktisch. Die gute alte readiris 12 pro liegt auch bei. Scannt sauber und läuft gerade übers papier. Was neu ist; dass man die eingescannten dokumente direkt auf dem display sehen, sogar in farbe. Fazit: mir gefällt das gerät, besser als das alte gerät scanbook 2 und bin sehr zufrieden.

Bin positiv überrascht, weil ich mir für 89 euro nicht viel erwartete. Installation war einfach, dann ging es los. Das gerät scannt sehr schnell und durchaus mit guter qualität artikel aus zeitungen, einzelne blätter , visitenkarten usw. Reagiert auch schnell beim an- und abschalten. Wenn ich das dokument nicht ruhig halte oder der scanner nicht richtig aufliegt, ist es doch eher mein verschulden und nicht des scanners, wenn dann ab und an mal ein wackeliger scan heraus kommt. Dazu hat das gerät ein wirklich handliches format, welches man gern in seinen rücksack oder tasche, steckt.

Das gerät gefällt mir sehr gut. Die auflösung beträgt allerdings 900 dpi. Ich kann den scanner guten gewissens weiterempfehlen. Das preis-leistungsverhältnis finde ich angemessen.

Kommentare von Käufern :

  • WiFi Interface lieblos und überflüssig
  • Erstaunlich gerade Scans
  • Nützliches Handwerkszeug

Besten IRIS IRIScan Book 5 Buchscanner (Win/Mac. Kabellos Integrierte wiederaufladbare Lithiumbatterie. 300/ 600/1200 dpi) rot

Summary
Review Date
Reviewed Item
IRIS IRIScan Book 5 Buchscanner (Win/Mac. Kabellos Integrierte wiederaufladbare Lithiumbatterie. 300/ 600/1200 dpi) rot
Rating
4.2 of 5 stars, based on 25 reviews

Gerrit Dörfler

Ein Kommentar

  1. Gerät stoppt, friert ein, scannt seiten nicht ordentlich. Nach zwei tagen testphase habe ich das gerät zurückgeschickt. Für den sauberen handscann von wissenschaftlichen dokumenten absolut unbrauchbar.
    • Gerät stoppt, friert ein, scannt seiten nicht ordentlich. Nach zwei tagen testphase habe ich das gerät zurückgeschickt. Für den sauberen handscann von wissenschaftlichen dokumenten absolut unbrauchbar.
  2. Rezension bezieht sich auf : IRIS IRIScan Book 5 Buchscanner (Win/Mac. Kabellos Integrierte wiederaufladbare Lithiumbatterie. 300/ 600/1200 dpi) rot

    Die idee des scanners und auch seine maximal auflösung sind sehr gut gedacht. Leider:- akku lebenszeit ist sehr schlecht man muss vor einem einsatz aufladen. Also wer an mobil nutzung denkt braucht einen externen akku. – nutzung mit kabel is nur möglich wenn dieses mit klebeband gesichert wird da der usb buchse von der seht billigen sorte ist- sd karten slot ist leider auch sehr billigen sorte und es ist möglich die sd karte falsch einzulegen. – bedienung es ist ein rätsel warum der mittlerer button welcher den scan vorgang startet ein und ausschalten und bestätigen im menü nur ein einziger ist den man dann an unterschiedlichen stellen drücken soll. Es kommt immer mal wieder zu fehlbedinungen. Auch hier wird die recht unsolide verarbeitung des gehäuses deutlich da alles nach gibt beim bedienen. Das display ist zu klein um die vor schau zu nutzen es geht als grobe orientierung aber bedienung und auflösung lassen ein in zweifel über das scan ergebnis – völlig undurchdachtes konzept hier. Warum nicht per bt zum samrtphone und satt ein paar druckknöpfen ein bedien kreuz oder feld so wie bei digital kameras. Diw wifi varainte ist ja auch kein wirklich lösung da im notebook einsatz internet deaktiviert werdn muss was die produktivität einschränken auch wenn workarounds mit usb wifi möglich ist war das keine lösung für mich.
    • Die idee des scanners und auch seine maximal auflösung sind sehr gut gedacht. Leider:- akku lebenszeit ist sehr schlecht man muss vor einem einsatz aufladen. Also wer an mobil nutzung denkt braucht einen externen akku. – nutzung mit kabel is nur möglich wenn dieses mit klebeband gesichert wird da der usb buchse von der seht billigen sorte ist- sd karten slot ist leider auch sehr billigen sorte und es ist möglich die sd karte falsch einzulegen. – bedienung es ist ein rätsel warum der mittlerer button welcher den scan vorgang startet ein und ausschalten und bestätigen im menü nur ein einziger ist den man dann an unterschiedlichen stellen drücken soll. Es kommt immer mal wieder zu fehlbedinungen. Auch hier wird die recht unsolide verarbeitung des gehäuses deutlich da alles nach gibt beim bedienen. Das display ist zu klein um die vor schau zu nutzen es geht als grobe orientierung aber bedienung und auflösung lassen ein in zweifel über das scan ergebnis – völlig undurchdachtes konzept hier. Warum nicht per bt zum samrtphone und satt ein paar druckknöpfen ein bedien kreuz oder feld so wie bei digital kameras. Diw wifi varainte ist ja auch kein wirklich lösung da im notebook einsatz internet deaktiviert werdn muss was die produktivität einschränken auch wenn workarounds mit usb wifi möglich ist war das keine lösung für mich.
      • 1,0 von 5 Sternen Bücher mit schmalem Rand werden abgeschnitten - Scan ist unmöglich!
        Der scanner versagt leider auf ganzer linie und macht seinem namen keine ehre. Die scanleiste hat leider soviel abstand zum rand des scanners, so daß bücher mit schmalem rand unmöglich eingescannt werden können.
  3. Der scanner versagt leider auf ganzer linie und macht seinem namen keine ehre. Die scanleiste hat leider soviel abstand zum rand des scanners, so daß bücher mit schmalem rand unmöglich eingescannt werden können.

Kommentare sind geschlossen.