Reflecta RPS 10 65910 Filmscanner : sehr gute Auflösung bis aufs Filmkorn runter

Amazing scanner, cheap for it’s iq. It finally offers an alternative to nikon’s coolscans, it’s world’s apart from epson flatbed scanners or any plustek and even reflecta film dedicated scanner.

Meine erwartungen hat dieses gerät erfüllt. . Gekauft habe ich den reflecta 65910 rps filmscanner um meine negative welche ich seit ca. 1980 angesammelt habe zu digitalisieren und archivieren. Von der qualität der scans bin ich sehr zufrieden. Wenn man die optimalen einstellungen durch versuche mal gefunden hat funktioniert das gerät echt toll. Ich bringe manchmal mit nachbearbeitung bessere fotos zusammen, als anno dazumal das fotolabor. Um die geschwindigkeit zu erhöhen bin ich bei der auflösung bei bester bearbeitung auf 2500 dpi runter gegangen, dies reicht für fotos bis din a4 vollkommen. Und es ist gut zu wissen, dass wenn man wirklich ein plakat drucken will, noch reserven vorhanden sind. Wenn die negative sich in einem sehr schlechten zustand befinden kann dieses gerät natürlich auch nicht zaubern aber ich war schon überrascht was da noch möglich ist. Ein allgemeiner tipp: digitalisieren sie ihre alten negative, denn ich war auch überrascht in welch schlechten zustand manche, trotz relativ guter aufbewahrung, schon waren.

Gibt es wieder einen negativscanner zum erschwinglichen preis. Gebraucht zu astronomischen preisen gehandelt werden, ist mit diesem (umgelabelten) gerät eine alternative auf dem markt. Selbstverständlich sind die 10000 spi (nix mit dots, ist aber egal) absolutes marketinggequake, aber die echten 4300 spi sind immer noch sehr gut. Man sollte also nicht mehr als 5000 spi einstellen, dann kommen keine scans mit überflüssigen und hinzuerfundenen pixel heraus. Die mechanik macht zwar nicht den eindruck, aus gußeisen zu sein, war aber bis jetzt ausreichend stabil. Der ein- und durchzug der negativstreifen funktioniert. Aber: mit dem kauf des gerätes allein ist es nicht getan; die mitgelieferte software ist im grunde eine frechheit. Solche abgesoffenen, versumpften resultate wie mit dem zeug von der cd habe ich in den letzten 20 jahren nicht mehr gesehen.

Sehr gute auflösung bis aufs filmkorn runter. Ein wirklich guter scanner, software ok, bevorzuge allerdings andere scansoftware. Installation problemlosscanqualität (auflösung) sehr gutgeschwindigkeit bei der sehr hohen auflösung sehr langsam.

  • Hohe Auflösung, hoher Dichteumfang = gute Bildqualität
  • Ordentliche Scans und guter Service
  • Meine Erwartungen hat dieses Gerät erfüllt.

Reflecta RPS 10 65910 Filmscanner (10000dpi, 4.2 Dmax) schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Vorlageneinzug
  • USB-Anschluss
  • Film-Scanner
  • Film-/ Dia-Scan-Aufsatz

Ordentliche scans und guter service. Ich nutze den scanner primär für dia. Die ergebnisse mit der scansoftware vuescan (shareware) finde ich ganz ordentlich. Im vergleich zu seinem vorgänger, ein canon fs2710, ist er schneller und “holt mehr raus” – schärfe, tiefe und auflösung. Mit den einstellungen 5000 dpi und 48 bit erhalte ich jpegs mit ca. 20 mb und unkomprimiete dng-files mit ca. Pro dia benötigt der scanner inklusive vorschau ca. Die geräuschkulisse dabei erinnert an einen hafenkutter, der gemütlich seine runden zieht – kann auf die dauer etwas nerven.

Der scanner wurde gekauft um meine dia-und negativsammlung einzuscannen. Um es vorweg zu nehmen – das funktioniert gut. Man kann mit einmal vorgenommen einstellungen alle dias einer reihe einscannen. Der automatische einzug von streifen mit 6 bildern funktioniert recht gut. An einen tag kann man so “nebenbei” 1 diamagazin oder 2-3 filme als negativstreifen einscannen. Man läßt ihn arbeiten – daher von mir 4 sterne. Am meisten ärgert man sich über die software “cyberview x5”, die einen recht unpraktisch vorkommt.

Sehr gute auflösung bis aufs filmkorn runter. Ein wirklich guter scanner, software ok, bevorzuge allerdings andere scansoftware. Installation problemlosscanqualität (auflösung) sehr gutgeschwindigkeit bei der sehr hohen auflösung sehr langsam.

Gibt es wieder einen negativscanner zum erschwinglichen preis. Gebraucht zu astronomischen preisen gehandelt werden, ist mit diesem (umgelabelten) gerät eine alternative auf dem markt. Selbstverständlich sind die 10000 spi (nix mit dots, ist aber egal) absolutes marketinggequake, aber die echten 4300 spi sind immer noch sehr gut. Man sollte also nicht mehr als 5000 spi einstellen, dann kommen keine scans mit überflüssigen und hinzuerfundenen pixel heraus. Die mechanik macht zwar nicht den eindruck, aus gußeisen zu sein, war aber bis jetzt ausreichend stabil. Der ein- und durchzug der negativstreifen funktioniert. Aber: mit dem kauf des gerätes allein ist es nicht getan; die mitgelieferte software ist im grunde eine frechheit. Solche abgesoffenen, versumpften resultate wie mit dem zeug von der cd habe ich in den letzten 20 jahren nicht mehr gesehen.

Amazing scanner, cheap for it’s iq. It finally offers an alternative to nikon’s coolscans, it’s world’s apart from epson flatbed scanners or any plustek and even reflecta film dedicated scanner.

Reflecta 65910 nicht perfecta. Besser als der epson v600 photo scanner. Sehr langsamdie resultate sind in ordnung, obwohl viel manuell corrigiert werden muss. Alles zusammen wird das ein ferienjob mit schlaflosen nächten.

Ordentliche scans und guter service. Ich nutze den scanner primär für dia. Die ergebnisse mit der scansoftware vuescan (shareware) finde ich ganz ordentlich. Im vergleich zu seinem vorgänger, ein canon fs2710, ist er schneller und “holt mehr raus” – schärfe, tiefe und auflösung. Mit den einstellungen 5000 dpi und 48 bit erhalte ich jpegs mit ca. 20 mb und unkomprimiete dng-files mit ca. Pro dia benötigt der scanner inklusive vorschau ca. Die geräuschkulisse dabei erinnert an einen hafenkutter, der gemütlich seine runden zieht – kann auf die dauer etwas nerven.

Hohe auflösung, hoher dichteumfang = gute bildqualität. Ich fotografiere seit 13 jahren nur noch digital, habe aber noch viele alte dias, sw-negative und farb-negative aus der familie, die teilweise 60 jahre alt sind. Da ich festgestellt habe, dass die alten farbmaterialien bereits verblassen, schob ich seit einigen jahren den wunsch vor mir her, das interessanteste davon mal zu digitalisieren. Erst scheiterte es an der zeit, dann an bezahlbaren hochwertigen scannern, da nach dem marktaustritt von nikon nur noch gebrauchte geräte zu enormen preisen verfügbar waren. Und ein gerät auf der qualitätsstufe eines nikon coolscan 5000 sollte es schon sein. Ganz kurz testete ich anfang des jahres einen epson v800, dessen bildqualität (auflösung) mir für kleinbild aber nicht ausreicht. Dann entdeckte ich schließlich den reflecta rps 10m, den es im rest der welt baugleich als primefilm xa gibt. Der reflecta rps 10m hat mich von der bildqualität absolut überzeugt. Der scanner löst bei ektachrome 64 oder kodak gold 100 bis zum filmkorn auf und bringt gleichzeitig einen sehr guten dichteumfang mit guter schattenzeichnung. Ich habe keinen direkten 1:1-vergleich zu einem nikon coolscan 5000, sehe aber anhand verschiedener beispielfotos im web, dass zwischen diesen scannern kein großer unterschied besteht – wenn überhaupt.

Reflecta 65910 nicht perfecta. Besser als der epson v600 photo scanner. Sehr langsamdie resultate sind in ordnung, obwohl viel manuell corrigiert werden muss. Alles zusammen wird das ein ferienjob mit schlaflosen nächten.

Hohe auflösung, hoher dichteumfang = gute bildqualität. Ich fotografiere seit 13 jahren nur noch digital, habe aber noch viele alte dias, sw-negative und farb-negative aus der familie, die teilweise 60 jahre alt sind. Da ich festgestellt habe, dass die alten farbmaterialien bereits verblassen, schob ich seit einigen jahren den wunsch vor mir her, das interessanteste davon mal zu digitalisieren. Erst scheiterte es an der zeit, dann an bezahlbaren hochwertigen scannern, da nach dem marktaustritt von nikon nur noch gebrauchte geräte zu enormen preisen verfügbar waren. Und ein gerät auf der qualitätsstufe eines nikon coolscan 5000 sollte es schon sein. Ganz kurz testete ich anfang des jahres einen epson v800, dessen bildqualität (auflösung) mir für kleinbild aber nicht ausreicht. Dann entdeckte ich schließlich den reflecta rps 10m, den es im rest der welt baugleich als primefilm xa gibt. Der reflecta rps 10m hat mich von der bildqualität absolut überzeugt. Der scanner löst bei ektachrome 64 oder kodak gold 100 bis zum filmkorn auf und bringt gleichzeitig einen sehr guten dichteumfang mit guter schattenzeichnung. Ich habe keinen direkten 1:1-vergleich zu einem nikon coolscan 5000, sehe aber anhand verschiedener beispielfotos im web, dass zwischen diesen scannern kein großer unterschied besteht – wenn überhaupt.

Meine erwartungen hat dieses gerät erfüllt. . Gekauft habe ich den reflecta 65910 rps filmscanner um meine negative welche ich seit ca. 1980 angesammelt habe zu digitalisieren und archivieren. Von der qualität der scans bin ich sehr zufrieden. Wenn man die optimalen einstellungen durch versuche mal gefunden hat funktioniert das gerät echt toll. Ich bringe manchmal mit nachbearbeitung bessere fotos zusammen, als anno dazumal das fotolabor. Um die geschwindigkeit zu erhöhen bin ich bei der auflösung bei bester bearbeitung auf 2500 dpi runter gegangen, dies reicht für fotos bis din a4 vollkommen. Und es ist gut zu wissen, dass wenn man wirklich ein plakat drucken will, noch reserven vorhanden sind. Wenn die negative sich in einem sehr schlechten zustand befinden kann dieses gerät natürlich auch nicht zaubern aber ich war schon überrascht was da noch möglich ist. Ein allgemeiner tipp: digitalisieren sie ihre alten negative, denn ich war auch überrascht in welch schlechten zustand manche, trotz relativ guter aufbewahrung, schon waren.

Der scanner wurde gekauft um meine dia-und negativsammlung einzuscannen. Um es vorweg zu nehmen – das funktioniert gut. Man kann mit einmal vorgenommen einstellungen alle dias einer reihe einscannen. Der automatische einzug von streifen mit 6 bildern funktioniert recht gut. An einen tag kann man so “nebenbei” 1 diamagazin oder 2-3 filme als negativstreifen einscannen. Man läßt ihn arbeiten – daher von mir 4 sterne. Am meisten ärgert man sich über die software “cyberview x5”, die einen recht unpraktisch vorkommt.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Reflecta RPS 10 65910 Filmscanner (10000dpi, 4.2 Dmax) schwarz
Rating
5,0 of 5 stars, based on 10 reviews