Reflecta DigitDia 6000 Diascanner – Gute Qualität zu hohem Preis

Bericht nach 3000 scans: tut was er soll – in sehr guter qualität. Ausgangslage: einscannen von ca. 000 dias in plastikrahmen und universalmagazinen, alle im schnitt 20 jahre altdurchführung: nach einigen tests habe ich mich für folgende zeitökonomische vorgangsweise entschieden:einscannen in höchster jpeg-qualität mit 5000 dpi, magic touch on. 20 mb und ein satz von einigen hundert bildern pro urlaub kann mit der mitgelieferten software photoshop elements 12 automatisch nachbearbeitet werden (“intelligente korrektur”). Das ergebnis kann sich durchaus sehen lassen: sämtliche bilder sind scharf, kontrastreich und farbenfroh. Auf meinem samsung uhd-tv (55 zoll, curved) wirken die bilder viel besser als auf einer leinwand mit dia-projektor. Dies ist natürlich den digitalen bildverbesserungstechnologien der modernen fernsehgeräte zu verdanken. Naturgemäß kann ein eingescanntes dia nicht mit der qualität einer digitalkamera mithalten. Hard- und software:ich habe bis jetzt 3. 000 dias eingescannt und dabei keine größeren probleme gehabt. Am anfang hat der scanner manchmal die verbindung zum pc verloren; dieses problem wurde durch den austausch des usb-kabels gelöst. Nach einem software-absturz müssen allerdings sämtliche daten neu eingegeben werden. Das verhaken von dias kommt sehr selten vor (ca.

Ich habe innerhalb von 3 wochen 1000de dias gescannt. Ohne hänger funktioniert es aber nur mit paximat-magazinen. Mit universalmagazinen kommt es immer wieder zu hängern. Ich habe meine dias von universalmagazin auf paximat umgeordnet, gescannt und wieder zurückgeordnet. Der aufwand war begrenzt und ich konnte die unbeaufsichtigte scannerei laufen lassen. Trotz diesem kleinen umsatnd ein super gerät.

  • Bin sehr zufrieden.
  • Gute Ergebnisse – aber braucht dazu Wochen
  • Sehr guter Scanner

Habe mit diesem scanner einige tausend dias gescannt, sehr gute qualität und das in einer vertretbaren zeit. Ich habe in einigen kundenrezessionen gelesen, daß es oft störungen beim magazintransport gibt und kaum ein ganzes magazin ohne fehler gescannt werden kann. Ich habe das mit braun paximat magazinen (eines ist beigepackt) und universalmagazinen probiert. Ich habe damit hunderte dias in mehreren universalmagazinen hintereinander ohne fehler scannen können und mußte nicht neben dem gerät sitzen. Nur für dias bis 2 mm stärke verwendete ich ein paximat magazin 50 s. Wenn nun mal ein magazin am anfang wirklich spießt (ist auch vorgekommen), so muß man die dias in ein vorher funktionierendes magazin umschlichten. Wenn man 2 leere magazine hat, braucht man ja nur alle dias 2 mal kippen. Ich kann also diesen scanner nur jedem empfehlen, der eine größere menge von dias zu scannen hat.

A very good device, worth its price if you have a lot of dia. A very good device: not that easy to use, but once configured the way you like, you can let it used by a novice very good scan quality (i can see the limits of high iso dia) 50 dia by scan: it runs (all) night without my interventionworth its price if you have a lot of dia to scan.

Nach vielen negativen rezensionen, habe ich mich, mangels alternativen, doch für diesen magazin scanner entschlossen. 35000 dias und das händisch zu scannen, absolut unmöglich zu den bisher geäußerten kritikpunkten meine erfahrung nach 8 kassetten (lkm zu a 160 dias). ) der scanner kann hängenbleiben, bei einigen rähmchentypen, z. Diaspeed, oder papprähmchen – kodachrome. Habe, zum glück, bis auf wenige ausnahmen, alle geglasten dias um gerahmt ( ca. )in ganz simple, billige bonum glaslosrahmen für lkmdas hat den erheblichen vorteil, daß meine kostbaren unikate nicht verschimmelt oder mit sonstigem pilzbefall vernichtet wurden. Das war in den 80 er jahren. Heute zeigt sich, dass die bonum – rähmchen das non-plus-ultra für den digit-dia sind ich kann wirklich über die nacht komplette magazine in einem rutsch einscannen, ohne jede störung b. ) programmabstürze, hatte ich bisher keine, jedoch schaltete der pc (laptop ) nach 20 minuten ab und ich mußte alle einstellungen neu durchführen und neu starten. Das problem lässt sich aber über die systemsteuerung und “energie-optionen” leicht beheben. ) die besten ergebnisse, mit der standard software, erzielte ich mit der einstellung : 2500 dpi / 16 bit / magic touch. Auf meinen plasma-tv ( 110 zoll ), hervorragende bildqualität leider habe ich sehr viele hochaufnahmen, die leider in der höhe auf dem 16:9 bildschirm etwas mickrig kommen. Ein beamer auf 2 x 2 m leinwand würde dieses problem auch lösen. Sehr gut, magic touch, die dias kommen ohne jeden staubfleck super rein auf den bildschirm, besser als bei analoger projektionalles in allem.

Erfüllt die erwartungen voll. Die bildqualität ist auch ohne silverfast recht ordentlich für pc und tv. Natürlich auch bedeutend schneller mit viel geringerem speichervolumen. Verarbeitet sogar mein revue diakästen ohne probleme und bisher bei 53 kästen sogar ohne einmal hängen zu bleiben.

Ich habe mit dem scanner ca. In der regel mit dem mitgelieferten magazin (es funktionieren auch andere, aber das eben ohne probleme und das umsortieren ist beim scannen der geringste aufwand) und wenn die dias dünner als 2 mm waren, mit einem zusätzlich gekauften rundmagazin. Auch bei nicht so hoher auflösung (1. 500 dpi) braucht der scanner seine zeit, ca. Pro dia, also bei einem rundmagazin sind das mehr als 5 stunden, denn manchmal braucht er auch länger, ohne dass ich herausbekommen habe, warum. Die ausrichtung des dias (hoch oder quer) wird problemlos verarbeitet.

Erfüllt die erwartungen voll. Die bildqualität ist auch ohne silverfast recht ordentlich für pc und tv. Natürlich auch bedeutend schneller mit viel geringerem speichervolumen. Verarbeitet sogar mein revue diakästen ohne probleme und bisher bei 53 kästen sogar ohne einmal hängen zu bleiben.

Magazinscanner in ordnung, aber etwas langsam. Magazinscanner funktioniert einwandfrei. Allerdings braucht er relativ lange für ein bild. Jedenfalls gegenüber einem einzelbildscanner. Da man aber ein ganzes magzin einlegen kann und dann das gerät selbstständig arbeitet ist dies in ordnung.

Ich war – auch nach allen rezensionen vorher – doch skeptisch: laut, hakt dauernd etc. Aber – nix dergleichen: ich habe nunmehr in zwei tagen ca. 400 dias ohne hakeln in den kritischen lkm-magazinen gescannt, und muss sagen, dass das gerät alle meine erwartungen übertrifft. Die scanqualität ist ordentlich (vuescan statt silverfast). Die stauberkennung klappt hervorragend, auflösung und schärfe (mit “schärfen ein”) ist gut. Farben müssen – wie erwartet – im einzelfall nachbearbeitet werden. Bei den meisten dias passt es direkt, nachdem man dem alterungszustand der dias entsprechend die passende farbkorrektur im scanprogramm auswählt. Die ausreisser müssen dann halt im gimp oder photoshop nachkorrigiert werden. Rundherum ist – mit ein bischen experimentieren – eine einfache und gute konvertierung von dias in großen mengen in kurzer zeit zu leisten.

Ich habe mit dem scanner ca. In der regel mit dem mitgelieferten magazin (es funktionieren auch andere, aber das eben ohne probleme und das umsortieren ist beim scannen der geringste aufwand) und wenn die dias dünner als 2 mm waren, mit einem zusätzlich gekauften rundmagazin. Auch bei nicht so hoher auflösung (1. 500 dpi) braucht der scanner seine zeit, ca. Pro dia, also bei einem rundmagazin sind das mehr als 5 stunden, denn manchmal braucht er auch länger, ohne dass ich herausbekommen habe, warum. Die ausrichtung des dias (hoch oder quer) wird problemlos verarbeitet.

Sehr verläßlich und präzise arbeitendes gerät. Ich arbeite mit dem reflecta-scanner digitdia 6000 (in verbindung mit der scan-software silverfast ai studio 8 / archive suite 64bit hdri) seit 3 jahren und habe mehrere tausend dias mit 3. 000 dpi eingescannt und im tiff-format (und nach der bearbeitung anschließend auch noch zusätzlich im jpeg-format zum anschauen im fernseher) gespeichert. Verwendet habe ich 36-er und 50-er 3-seitig geschlossene paximat-magazine. Es gab bisweilen stockungen, aber in der regel wurden die magazine störungsfrei durchgescannt. Die automatische staub- und kratzerentfernung der silverfast-software funktioniert bei normaler, lagerungsbedingter verschmutzung optimal; nur bei extremen beschädigungen der dias müssen bereits vor dem scanvorgang grenzen der fehlerbeseitigung festgesetzt werden. Je nach dicke der diarahmen (z. Bei sehr dünnen papprähmchen oder sehr dicken plastikrahmen) sollte ein entsprechend passendes magazin verwendet werden, so daß die dias nicht herumwackeln.

Der reflecta digitdia 6000 diascanner erfüllt meine ansprüche und funktioniert auch mit verschiedenen magazinen und unterschiedlich gerahmten dias einwanfrei und ohne ladehemmungen. Die dazugehörige software ist einfach zu bedienen und auch im bereich der fusselkorrektur recht effektiv. Der geräuschpegel erinnert fast an ein laufendes notstromaggregat, aber ansonsten habe ich nichts zu meckern.

Der reflecta digitdia 6000 diascanner erfüllt meine ansprüche und funktioniert auch mit verschiedenen magazinen und unterschiedlich gerahmten dias einwanfrei und ohne ladehemmungen. Die dazugehörige software ist einfach zu bedienen und auch im bereich der fusselkorrektur recht effektiv. Der geräuschpegel erinnert fast an ein laufendes notstromaggregat, aber ansonsten habe ich nichts zu meckern.

Ergebnisse gut – bedienung fraglich. Das bedienungsprogramm cyberscan weniger:der rechner muss mit sichtbarer bedienoberfläche laufen, man darf auch keine anderen programme ausführen,sonst stürzt der scanner ggf. Programmieren konnten andere schon mal besser .

Der scanner produziert hervorragende bilder. Man muss die beste qualität einstellen. Kleine kratzer werden automatisch entfernt. Alte bilder können per voreinstellung aufgebessert werden. Vorsicht bei schmalen diarahmen. Diese müssen im mitgelieferten diakasten eingelegt werden. Sollte der transport mal klemmen, dann schaltet das gerät automatisch ab. Schade ist es natürlich wenn man dies morgens sieht weil das gerät über nacht lief. Dieser fehler liegt aber am dia und man kann es nachscannen.

Jeden cent wert, jedoch einschränkungen. Dieser scanner ist für mich jeden cent wert. Sehr alte familienbilder, die in einer vorahnung von den eltern alle in cs rahmen gerahmt wurden, zieht der scanner problemlos ein und macht excellente dateien aus jedem einzelnen bild. Da dauert zwar sehr lange (ca. 8 std für ein hundertermagazin) aber dafür sind kratzer und staub weitestgehend eliminiert. Am anfang mehrfach gehangen scheint sich das gerät jetzt eingelaufen zu haben. Lediglich der geräuschpegel während des eigentlichen scan ist nicht so schön. Aber daran werde ich mich jetzt wohl die nächsten wochen gewöhnen müssen. Ein hoher anschaffungspreis, aber für eine saubere konservierung der vergangenheit ist es mir das wert. Ich habe mir noch ein cs magazin gekauft, und setzt die cs rahmen um. Aus einem cs magazin sind auch hundert am stück kein problem. Cs aus paximatmagazin funktioniert fast immer, cs aus universalmagazin funktioniert so gut wie nie. Schade bei dem preis, das sind für mich zwei sterne abzug, da eine elementarfunktion betroffen ist.

Qualität ok. — scanndauer inakzeptabel. Die qualität bei höchster (5000dpi) ist zufriedenstellend. Die handhabung sowie das scann- bzw. Bildbearbeitungprogramm ist simpel,- aber ok. Einzig die scanndauer bei dieser auflösung ist nicht akzeptabel. Man kann sich ausrechnen, wie lange hier eine 36er staffette benötigt. Habe das gerät daher zurückgesannt und werde einen scannerdienst für meine dias benutzen.

Das gerät läuft problemlos ohne sich auch nur einmal zu verhaken, wie man es von alten dia-projektoren kennt. Acuh die qualität der eingescannten dias ist besser als die dias selber. Eine echte steigerung zum alten 5000er. Der 6000er ist wirklich empfehelenswert.

Bei glasrahmen mit scharfen kanten werden dias manchmal nicht eingezogen und der scanvorgang wird abgebrochen. Ich habe vor dem scannen jedes magazin von hand durchbewegt und dias, die hängen blieben, 90 grad gedreht, das half in den meisten fällen. Ein kleines technisches problem wurde von der firma sofort und unbürokratisch behoben. Die software speichert manchmal die einstellungen nicht ab. Dias mit plastikrahmen wurden ohne probleme und ohne stauung eingezogen und gescannt (dauert bis zu 6 min pro dia bei höchster auflösung).

Gute ergebnisse – aber braucht dazu wochen. Ausgepackt, das gerät aufgestellt und angeschlossen (netzteil und usb druckerkabel) sowie die mitgelieferte software cyberview x5 auf meinem windows rechner aufgespielt. Dann ein paar test-scans mit unterschiedlichen auflösungen und einstellungen durchgeführt. Gute erhebnisse erzielte ich mit 3. 600 dpi sowie den aktivierten automatikfunktionen inklusive magic touch. Seitdem habe ich bereits mehr als tausend dias eingescannt, ohne dass der transportmechanismus auch nur ein einziges mal blockierte. Wobei ich sagen muss, dass ich zuvor die alten glasrahmen gegen dünne kunststoffrähmchen ausgetauscht hatte – ein furchtbar langweiliger, aber lohnenswerter job: das licht muss sich nicht durch drei schichten (glas, film, glas) quälen und der transportmechanismus wird nicht überlastet. Die scan- und bearbeitungsdauer betrug bei meiner einstellung ca. Für ein 50er magazin gingen rund 5 stunden drauf. Pro tag kam ich damit auf maximal() drei durchgänge: ein magazin, wenn ich morgens zur arbeit ging, eines wenn ich abends nach hause kam, eines wenn ich zu bett ging. Als daumenregel würde ich für’s einscannen von 1. 000 dias rund 10 tage rechnen. Ein freund von mir, der den gleichen gerätetyp bereits acht monate zuvor gekauft hatte, hat bislang noch keine 200 bilder gescannt.

Der diascanner ist von der hardware- und softwareseite eher mangelhaft. Die software ist von der benutzerführung her wie von einem anfänger programmiert. Anwenderfreundlichkeit unbekannt. Schon alleine die frage, wie und wohin die bilder gespeichert werden abhängig von einem menü ohne “. Die hardware ein “rühr mich nicht an”. . Wenn allerdings das erste dia eines magazins gescannt ist, kann es klappen. Ist über den prototyp-status noch nicht hinaus. Leihen ja, kaufen eher nein. Besten Reflecta DigitDia 6000 Diascanner (Pentium 4, 2GHz, 5000x5000dpi, 1GB RAM, USB 2.0) Einkaufsführer

Summary
Review Date
Reviewed Item
Reflecta DigitDia 6000 Diascanner (Pentium 4, 2GHz, 5000x5000dpi, 1GB RAM, USB 2.0)
Rating
5,0 of 5 stars, based on 52 reviews

Ein Gedanke zu “Reflecta DigitDia 6000 Diascanner – Gute Qualität zu hohem Preis

  1. Habe mich noch nicht so eingelesen und das gerät kann bestimmt mehr , wie ich es momentan nutze. Wenn ich 100 pro damit zu recht komme,dann werden die hunderte dias bald verarbeitet sein.
    1. Habe mich noch nicht so eingelesen und das gerät kann bestimmt mehr , wie ich es momentan nutze. Wenn ich 100 pro damit zu recht komme,dann werden die hunderte dias bald verarbeitet sein.
  2. Letztlich nur mit diesem gerät gute bis sehr gute bildqualität möglich (). Etwas vermessen an und schnell hätte man den eindruck,ich wäre von reflecta beauftragt worden, hier eine rezension zu erstellen :-)dem ist natürlich nicht so: ich bin privater heavy-user von technik. Zudem komme ich gleich noch auf einen anderen diascanner in der rezensionaus dem hause reflecta zu sprechen, der eine “grottenschlechte” bildqualität liefert :-)die rezension hätte ich vor ca. 5 jahren noch nicht schreiben können, obwohlich mir den reflecta digitdia scanner schon 1x für ca. Die rezension ist aktuell nur deshalb möglich, da ich damals nur zu ca. 90%meine riesige diasammlung gescannt hatte. Nun wollte ich aktuell die restlichen 10% scannen. Hier dachte ich zunächst,dass 2 gut getestete und bewertete diascanner einen guten job machen werden,was insbesondere die bildqualität angeht.
    1. Letztlich nur mit diesem gerät gute bis sehr gute bildqualität möglich (). Etwas vermessen an und schnell hätte man den eindruck,ich wäre von reflecta beauftragt worden, hier eine rezension zu erstellen :-)dem ist natürlich nicht so: ich bin privater heavy-user von technik. Zudem komme ich gleich noch auf einen anderen diascanner in der rezensionaus dem hause reflecta zu sprechen, der eine “grottenschlechte” bildqualität liefert :-)die rezension hätte ich vor ca. 5 jahren noch nicht schreiben können, obwohlich mir den reflecta digitdia scanner schon 1x für ca. Die rezension ist aktuell nur deshalb möglich, da ich damals nur zu ca. 90%meine riesige diasammlung gescannt hatte. Nun wollte ich aktuell die restlichen 10% scannen. Hier dachte ich zunächst,dass 2 gut getestete und bewertete diascanner einen guten job machen werden,was insbesondere die bildqualität angeht.
  3. Rezension bezieht sich auf : Reflecta DigitDia 6000 Diascanner (Pentium 4, 2GHz, 5000x5000dpi, 1GB RAM, USB 2.0)

    Das gerät wurde über amazon ende april 2016 gekauft, ist nun seit 5 wochen im einsatz,und es wurden bisher damit ca. 000 (siebentausend) dias gescannt. Der scanner arbeitet einwandfrei, und es hat noch keinen einzigen hänger, festklemmer oder auch nur irgendeine andere störung gegeben . Die qualität der scanns ist für meine begriffe sehr gut. 2004 ausschließlich auf kodachrome ‘ film und alle dias sind in cs ‘ rahmen. Teilweise befinden sich diese in universalmagazinen, die mehrzahl in cs ‘ magazinen. Dabei ist es bei scannen völlig egal, welche art von magazin verwendet wird.
    1. Das gerät wurde über amazon ende april 2016 gekauft, ist nun seit 5 wochen im einsatz,und es wurden bisher damit ca. 000 (siebentausend) dias gescannt. Der scanner arbeitet einwandfrei, und es hat noch keinen einzigen hänger, festklemmer oder auch nur irgendeine andere störung gegeben . Die qualität der scanns ist für meine begriffe sehr gut. 2004 ausschließlich auf kodachrome ‘ film und alle dias sind in cs ‘ rahmen. Teilweise befinden sich diese in universalmagazinen, die mehrzahl in cs ‘ magazinen. Dabei ist es bei scannen völlig egal, welche art von magazin verwendet wird.
  4. Rezension bezieht sich auf : Reflecta DigitDia 6000 Diascanner (Pentium 4, 2GHz, 5000x5000dpi, 1GB RAM, USB 2.0)

    In einem 3/4 jahr habe ich alle meine dias gescannt. Das gerät funktioniert nach wie vor einwandfrei, der reflecta-scanner ist ein wirklich tolles gerät, für das es zum scannen einer größeren anzahl dias keine wirkliche alternative gibt. Es dauert zwar relativ lange, ergibt aber richtig gute ergebnisse. Das gerät läuft meiner erfahrung nach dann störungsfrei, wenn man ein exakt gearbeitetes magazin verwendet. Imit diesen gab es keine blockierungen, von denen manche nutzer berichten. . Die software liegt bei, kann aber auch kostenlos in aktualisierter form von der reflecta-homepage heruntergeladen werdentrotzdem ist diese software recht altmodisch und nicht sehr intuitiv zu bedienen. Vor allem beeinträchtigt sie manche andere (standard)programme.
    1. In einem 3/4 jahr habe ich alle meine dias gescannt. Das gerät funktioniert nach wie vor einwandfrei, der reflecta-scanner ist ein wirklich tolles gerät, für das es zum scannen einer größeren anzahl dias keine wirkliche alternative gibt. Es dauert zwar relativ lange, ergibt aber richtig gute ergebnisse. Das gerät läuft meiner erfahrung nach dann störungsfrei, wenn man ein exakt gearbeitetes magazin verwendet. Imit diesen gab es keine blockierungen, von denen manche nutzer berichten. . Die software liegt bei, kann aber auch kostenlos in aktualisierter form von der reflecta-homepage heruntergeladen werdentrotzdem ist diese software recht altmodisch und nicht sehr intuitiv zu bedienen. Vor allem beeinträchtigt sie manche andere (standard)programme.
      1. Cyberview-software ist anders als beschrieben. Produkt wurde pünktlich geliefert; basisfunktion sind okay;versprochene und beschriebene features der treiber-software cyberview x5 wie z. Magic touch staubentfernung, einstellmöglichkeiten zum datei-speichern funktionieren nicht; einige menüpunkte, die im bedienerhandbuch beschrieben werden, gibt es in der installierten software nicht;auf nachfrage beim einkäufer nur eine nicht zielführende antwort erhalten, danach kein echo mehr.
  5. Rezension bezieht sich auf : Reflecta DigitDia 6000 Diascanner (Pentium 4, 2GHz, 5000x5000dpi, 1GB RAM, USB 2.0)

    Cyberview-software ist anders als beschrieben. Produkt wurde pünktlich geliefert; basisfunktion sind okay;versprochene und beschriebene features der treiber-software cyberview x5 wie z. Magic touch staubentfernung, einstellmöglichkeiten zum datei-speichern funktionieren nicht; einige menüpunkte, die im bedienerhandbuch beschrieben werden, gibt es in der installierten software nicht;auf nachfrage beim einkäufer nur eine nicht zielführende antwort erhalten, danach kein echo mehr.
  6. Rezension bezieht sich auf : Reflecta DigitDia 6000 Diascanner (Pentium 4, 2GHz, 5000x5000dpi, 1GB RAM, USB 2.0)

    Suuper- einfach, tolle ergebnisse. Trotz einer chronischen computer-aversion, verbunden mit bedienungsanleitungs-legasthenie hab ich mich ans dia-scannen gewagt. Das gerät habe ich gebraucht (mit rest-garantie) gekauft – jetzt habe ich die ersten 3000 dias hinter mir, funktioniert einwandfrei . Hängt nix, hakt nix, weder mit universal- noch mit lkm-magazinen. Gut, laut isser schon, aber ich muss ihn mir ja nicht neben`s betti stellen.
    1. Suuper- einfach, tolle ergebnisse. Trotz einer chronischen computer-aversion, verbunden mit bedienungsanleitungs-legasthenie hab ich mich ans dia-scannen gewagt. Das gerät habe ich gebraucht (mit rest-garantie) gekauft – jetzt habe ich die ersten 3000 dias hinter mir, funktioniert einwandfrei . Hängt nix, hakt nix, weder mit universal- noch mit lkm-magazinen. Gut, laut isser schon, aber ich muss ihn mir ja nicht neben`s betti stellen.
      1. Macht, was es soll – aber braucht dazu wochen. Ausgepackt, das gerät aufgestellt und angeschlossen (netzteil und usb druckerkabel) sowie die mitgelieferte software cyberview x5 auf meinem windows rechner aufgespielt. Dann ein paar test-scans mit unterschiedlichen auflösungen und einstellungen durchgeführt. Gute erhebnisse erzielte ich mit 3. 600 dpi sowie den aktivierten automatikfunktionen inklusive magic touch. Seitdem habe ich bereits mehr als tausend dias eingescannt, ohne dass der transportmechanismus auch nur ein einziges mal blockierte. Wobei ich sagen muss, dass ich zuvor die alten glasrahmen gegen dünne kunststoffrähmchen ausgetauscht hatte – ein furchtbar langweiliger, aber lohnenswerter job: das licht muss sich nicht durch drei schichten (glas, film, glas) quälen und der transportmechanismus wird nicht überlastet. Die scan- und bearbeitungsdauer betrug bei meiner einstellung ca. Für ein 50er magazin gingen rund 5 stunden drauf. Pro tag kam ich damit auf maximal() drei durchgänge: ein magazin, wenn ich morgens zur arbeit ging, eines wenn ich abends nach hause kam, eines wenn ich zu bett ging. Als daumenregel würde ich für’s einscannen von 1. 000 dias rund 10 tage rechnen. Ein freund von mir, der den gleichen gerätetyp bereits acht monate zuvor gekauft hatte, hat bislang noch keine 200 bilder gescannt.
  7. Macht, was es soll – aber braucht dazu wochen. Ausgepackt, das gerät aufgestellt und angeschlossen (netzteil und usb druckerkabel) sowie die mitgelieferte software cyberview x5 auf meinem windows rechner aufgespielt. Dann ein paar test-scans mit unterschiedlichen auflösungen und einstellungen durchgeführt. Gute erhebnisse erzielte ich mit 3. 600 dpi sowie den aktivierten automatikfunktionen inklusive magic touch. Seitdem habe ich bereits mehr als tausend dias eingescannt, ohne dass der transportmechanismus auch nur ein einziges mal blockierte. Wobei ich sagen muss, dass ich zuvor die alten glasrahmen gegen dünne kunststoffrähmchen ausgetauscht hatte – ein furchtbar langweiliger, aber lohnenswerter job: das licht muss sich nicht durch drei schichten (glas, film, glas) quälen und der transportmechanismus wird nicht überlastet. Die scan- und bearbeitungsdauer betrug bei meiner einstellung ca. Für ein 50er magazin gingen rund 5 stunden drauf. Pro tag kam ich damit auf maximal() drei durchgänge: ein magazin, wenn ich morgens zur arbeit ging, eines wenn ich abends nach hause kam, eines wenn ich zu bett ging. Als daumenregel würde ich für’s einscannen von 1. 000 dias rund 10 tage rechnen. Ein freund von mir, der den gleichen gerätetyp bereits acht monate zuvor gekauft hatte, hat bislang noch keine 200 bilder gescannt.

Kommentarfunktion ist geschlossen.