Plustek OpticFilm 8200i Ai 35mm Dia/Negativ Filmscanner, Scanner mit Silverfast AI

Diesen scanner kann ich empfehlen. Nachdem ich schon einmal mit einem anderen scanner ohne infrarot-kratzer-und staubabtastung versucht habe, meine alten negative zu digitalisieren, habe ich nun erneut in dieses modell investiert. Automatisierte staub- und kratzerentfernung ist ein muss, ohne das geht es einfach nicht. Und ich bin wirklich nicht enttäuscht worden. Die scan-ergebnisse können sich sehen lassen. Und ohne schnee und fusseln im bild. In die software silverfast 8 muss man sich erst einmal einarbeiten, aber die einführungsvideos erleichtern diesen schritt.

Ist eigentlich sehr gut, wenngleich “etwas” langsam. Der wirkliche albtraum ist die mitgelieferte software – auch dann, wenn man die vollversion kauft. Extrem wenig intuitiv und extrem langsam. Dazu noch auf einem mac in der neuesten betriebssystemversion nach dem aktuellsten update wegen fortwährender abstürze völlig unbrauchbar. Eine wirklich gute lösung fand ich in der software “vuescan”. Im vergleich zur mitgelieferten software “silverfast” ist vuescan” zwar optisch weniger elegant – aber funktioniert dafür einwandfrei und man erhält auch deutlich rascher gute ergebnisse mit dem scanner. Einziger nachteil: man muss für die pro-version – und die macht wirklich sinn – nochmal rund 90 euro investieren – ist es aber absolut wert. Die mitgelieferte software empfinde ich persönlich als eine einzige “katastrophe”. Es ist schwer, gerecht in der gesamtbewertung zu sein.

Plustek scanner mit silverfast ai. Der plustek scanner 8200i hat eine sehr gute scan-qualität. Leider wird der film nicht automatisch weiterbefördert, was zu diesem preis allerdings auch nicht erwartet werden kann. Mehr enttäuscht war ich zu anfang allerdings von der beiliegenden scansoftware silverfast. Ich hatte vor über 10 jahren einen teuren epson-flachbettscanner dem auch diese software beilag, und ich war von der funktionalität begeistert. Anscheinend wurde silverfast jedoch mittlerweile von einem anderen unternehmen übernommen, und von diesem verschlimmbessert. Ein knapp 200 seiten dickes handbuch gliedert sich in etliche sprachen von denen gerade mal 15 seiten in deutsch sind. Der großteil bezieht sich auf die systemvorraussetzungen, hardware, etc. Seite auf den eigentlichen scan.

Key Spezifikationen für Plustek OpticFilm 8200i Ai 35mm Dia/Negativ Filmscanner (7200 dpi, USB) inkl. SilverFast Ai:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Kleinformat-Scanner mit LED Technologie für anspruchsvolle Fotografen
  • Scannt 35mm Dias und Negative mit einer Auflösung von 7200 dpi
  • iSRD Infrarotkanal zur Beseitigung von Staub- und Kratzern und IT-8 Kalibrierungsvorlage
  • inklusive SilverFast Ai Studio 8 Software
  • inklusive Netzteil, Vorlagenhalter und Transporttasche

Kommentare von Käufern

“Scanner, Software und Support sehr gut, Plustek Scanner mit Silverfast AI, Scanner Spitze, SilverFast zu vergessen!”

Diesen scanner kann ich empfehlen. Nachdem ich schon einmal mit einem anderen scanner ohne infrarot-kratzer-und staubabtastung versucht habe, meine alten negative zu digitalisieren, habe ich nun erneut in dieses modell investiert. Automatisierte staub- und kratzerentfernung ist ein muss, ohne das geht es einfach nicht. Und ich bin wirklich nicht enttäuscht worden. Die scan-ergebnisse können sich sehen lassen. Und ohne schnee und fusseln im bild. In die software silverfast 8 muss man sich erst einmal einarbeiten, aber die einführungsvideos erleichtern diesen schritt.

Es gibt gerüchte über manipulierte rezensionen – deshalb meine vorbemerkung: mich hat niemand beauftragt, eine positive bewertung zu schreiben. – ende des vorwortes – nun zum artikel:es handelt sich hier um ein großartiges gerät mit sehr umfangreicher und hochwertiger software. Leider sind einige beschreibungen etwas irritierend. Da die entwicklung des gerätes und der software sicher schon vor einigen jahren erfolgte, fehlt an mehreren stellen bei den technischen voraussetzungen der hinweis auf win 10. Da weiß man nun nicht genau, ob man den scanner unter win 10 nicht verwenden kann oder ob das einfach nur fehlt, weil es das vor einigen jahren noch nicht gab (es gibt ja tatsächlich ältere programme, die unter win 10 nicht laufen. In der beiliegenden (dürftigen) anleitung wird darauf hingewiesen, dass man erst die scanner-software installieren muss, danach dann silverfast. Das habe ich dann (auf einem win10-rechner) so gemacht. Doch nach dem installieren der scanner-software erscheint das entsprechende symbol – wie in der anleitung beschrieben – nicht in der taskleiste. So habe ich einfach versucht, im erzeugten programmordner die *. Exe-datei mal anzuklicken – doch dabei passiert nichts. Dann habe ich festgestellt, dass es unter win10 ein kleines symbol unten in der leiste gibt – ein dreieck oder wie ein pfeil nach oben – wenn man dort drauf klickt, erscheinen einige andere symbole und u. Also hat die installation doch funktioniert. Plustek OpticFilm 8200i Ai 35mm Dia/Negativ Filmscanner (7200 dpi, USB) inkl. SilverFast Ai Bewertungen

Plustek scanner mit silverfast ai. Der plustek scanner 8200i hat eine sehr gute scan-qualität. Leider wird der film nicht automatisch weiterbefördert, was zu diesem preis allerdings auch nicht erwartet werden kann. Mehr enttäuscht war ich zu anfang allerdings von der beiliegenden scansoftware silverfast. Ich hatte vor über 10 jahren einen teuren epson-flachbettscanner dem auch diese software beilag, und ich war von der funktionalität begeistert. Anscheinend wurde silverfast jedoch mittlerweile von einem anderen unternehmen übernommen, und von diesem verschlimmbessert. Ein knapp 200 seiten dickes handbuch gliedert sich in etliche sprachen von denen gerade mal 15 seiten in deutsch sind. Der großteil bezieht sich auf die systemvorraussetzungen, hardware, etc. Seite auf den eigentlichen scan.

Scanner, software und support sehr gut. In der vergangenen woche habe ich trotz meiner bedenken aufgrund der negativen kritiken den scanner bestellt. Nach umfangreichen versuchen bin ich restlos überzeugt. Die installation unter os x 10. Auf einem mac mini mit 16 gb machte keine probleme, das update von silverfast ließ sich schnell installieren. Die scanergebnisse sind von sichtbar höherer qualität als die des canon 9000 f mark ii, wobei eine leichte nacharbeit mit dxo oder lightroom sie noch weiter verbessert. Die verkleinert auch die dateien, 550 mb werden pro scan bei einer auflösung von 7200 dpi und einer farbtiefe von 48 bzw 62 bit leicht erreicht.Auch über den telefonischen support von silverfast kann ich nur positives berichten: ich wurde sofort verbunden, meine 2 fragen umgehend zufriedenstellend beantwortetklare kaufempfehlung. Ergänzung nach einigen wochen intensiver nutzung:die scanzeiten mit silverfast sind extrem lang (20 minuten bei voller auflösung). Daran konnte ich mich angesichts des sehr guten ergebnisses gewöhnen. Ausgesprochen lästig waren allerdings die regelmäßigen programmabstürze, etwa nach jeden 2. Ich habe daraufhin vuescan gekauft, es läuft stabil, die ergebnisse sind vergleichbar und die scanzeit liegt bei etwa 7 minuten. Außerdem kann ich es für meinen canon 9000f einsetzen.

Scanner spitze, silverfast zu vergessen. Meine frau und ich haben bisher mit einem alten canon gerät unsere dias gescannt, wir wollten aber auf eines mit ir staub- und kratzererkennung umsteigen. Der plustek kann das, leider nicht mit der einfachen original software (quickscan). Mit dem mitgelieferten silverfast geht es zwar, dafür ist da von seiten der belichtung und der farbe das ergebnis einfach nur katastrophal. Ich habe stunden lang herumprobiert, die scans waren völlig unbrauchbar. Sogar quickscan kann das um längen besser. Wie lasersoft so ein produkt um einen derartig überzogenen preis verkaufen kann, ist mir ein rätsel. Ich war eigentlich schon dabei, das gerät wieder einzupacken und zurück zu senden, dann habe ich hier den tipp mit vuescan gelesen. Die oberfläche dieses programms ist zwar wirklich nicht so prickelnd, was die software aus dem plustek heraus holt, dafür ein genussdas geld für silverfast ist rausgeschmissen, um knapp 70,-€ für vuescan bekommt man aber zusammen mit dem opticfilm 8200i ein wirklich hochklassiges werkzeug.

Ich hatte mir vor einiger zeit das vorläufermodell 7200 gekauft. Dies hatte keine stauberkennung und -reduzierung und das farbmanagement war nicht so doll. 8-10000 dias meiner sammlung eingescannt. Es ist ein mühsames geschäft. Ich war mit den arbeitsabläufen nicht so glücklich, am mac musste ich die software in parallels laufen lassen. Daher habe ich mir dieses modell dann gekauft und bin mit der qualität sehr zufrieden. Kodachrome dias werden sehr gut erfasst. Die restaurierung der farben leider ausgebleichter alter dias ist akzeptabel. Ich verwende den scanner allerdingst mit der vuescan software, die arbeitsabläufe sind glatter und schneller.

Ich hatte mir vor einiger zeit das vorläufermodell 7200 gekauft. Dies hatte keine stauberkennung und -reduzierung und das farbmanagement war nicht so doll. 8-10000 dias meiner sammlung eingescannt. Es ist ein mühsames geschäft. Ich war mit den arbeitsabläufen nicht so glücklich, am mac musste ich die software in parallels laufen lassen. Daher habe ich mir dieses modell dann gekauft und bin mit der qualität sehr zufrieden. Kodachrome dias werden sehr gut erfasst. Die restaurierung der farben leider ausgebleichter alter dias ist akzeptabel. Ich verwende den scanner allerdingst mit der vuescan software, die arbeitsabläufe sind glatter und schneller.

Ich hatte vorher den plustek 7200, der in die knie ging und habe nach einem “nachfolger” gesucht. Ich digitalisiere nach und nach meine diasammlung. Lege wert auf einen perfekten scan. Von daher ist geschwindigkeit für mich nachrangig. Dieser scanner mit der software silverfast 8 ist vor diesem hintergrund perfekt. Aus alten verdreckten dias, die zum teil über 30 jahre alt sind erziele ich derartig gute ergebnisse, dass ich die digitalisierten fotos über meinen led fernseher präsentieren kann.

Meine erwartungen wurde deutlich übertroffen. Ich habe lange nach einem filmscanner gesucht, mit dem auch semi-professionelles arbeiten möglich ist. Die rezensionen vom vorgängermodell (8100) haben mich neugierig gemacht, auch die weniger positiven. Bislang hatte ich mit einem alten filmscanner von plustek gearbeitet, dessen resultate max. Für den mittleren amateurbereich ausreichend waren. In den letzten jahren habe ich negative und dias mit einem canon-flachbettscanner mit durchlichteinheit gescannt, dessen ergebnisse bei akkurat sauberem und kratzerfreiem ausgangsmaterial recht zufriedenstellend waren. Doch welches material ist das schon?. Zusätzlich störte mich der aufwand beim anbringen des filmhalters. Zum 8200i ai: die installation der hardware und von sliverfast erfolgte rasch und ohne hindernisse. Ich arbeite mit eine intel core2 quad q8200 prozessor, 4 gb arbeitsspeicher und windows 7 64 bit.

Vorweg gleich der wermutstropfen: der infrarotscan funktioniert nicht bei sw filmen. Genauer: nicht bei filmen mit silberhalogenid beschichtung. Bei diesen filmen kann kein infrarotscan funktionieren. Es sei denn man mag lustige verfremdungen. Ärgerlich, dass dies nicht in der beschreibung erwähnt wird. (daher nur 4 sterne) in zeiten der digitalfotografie wird man diese art scanner ja zum großteil für alte, historische filme verwenden. So bleibt bei sw filmen nur die software zum beseitigen von staub, kratzern, etc. Dies bringt natürlich nicht annähernd den erfolg eines infrarot scans, sollte aber keineswegs ein grund sein diesen scanner nicht zu verwenden. Auch höchstpreisigste geräte können das nicht.

Scanner, software und support sehr gut. In der vergangenen woche habe ich trotz meiner bedenken aufgrund der negativen kritiken den scanner bestellt. Nach umfangreichen versuchen bin ich restlos überzeugt. Die installation unter os x 10. Auf einem mac mini mit 16 gb machte keine probleme, das update von silverfast ließ sich schnell installieren. Die scanergebnisse sind von sichtbar höherer qualität als die des canon 9000 f mark ii, wobei eine leichte nacharbeit mit dxo oder lightroom sie noch weiter verbessert. Die verkleinert auch die dateien, 550 mb werden pro scan bei einer auflösung von 7200 dpi und einer farbtiefe von 48 bzw 62 bit leicht erreicht.Auch über den telefonischen support von silverfast kann ich nur positives berichten: ich wurde sofort verbunden, meine 2 fragen umgehend zufriedenstellend beantwortetklare kaufempfehlung. Ergänzung nach einigen wochen intensiver nutzung:die scanzeiten mit silverfast sind extrem lang (20 minuten bei voller auflösung). Daran konnte ich mich angesichts des sehr guten ergebnisses gewöhnen. Ausgesprochen lästig waren allerdings die regelmäßigen programmabstürze, etwa nach jeden 2. Ich habe daraufhin vuescan gekauft, es läuft stabil, die ergebnisse sind vergleichbar und die scanzeit liegt bei etwa 7 minuten. Außerdem kann ich es für meinen canon 9000f einsetzen.

Ich hatte vorher den plustek 7200, der in die knie ging und habe nach einem “nachfolger” gesucht. Ich digitalisiere nach und nach meine diasammlung. Lege wert auf einen perfekten scan. Von daher ist geschwindigkeit für mich nachrangig. Dieser scanner mit der software silverfast 8 ist vor diesem hintergrund perfekt. Aus alten verdreckten dias, die zum teil über 30 jahre alt sind erziele ich derartig gute ergebnisse, dass ich die digitalisierten fotos über meinen led fernseher präsentieren kann.

Es gibt gerüchte über manipulierte rezensionen – deshalb meine vorbemerkung: mich hat niemand beauftragt, eine positive bewertung zu schreiben. – ende des vorwortes – nun zum artikel:es handelt sich hier um ein großartiges gerät mit sehr umfangreicher und hochwertiger software. Leider sind einige beschreibungen etwas irritierend. Da die entwicklung des gerätes und der software sicher schon vor einigen jahren erfolgte, fehlt an mehreren stellen bei den technischen voraussetzungen der hinweis auf win 10. Da weiß man nun nicht genau, ob man den scanner unter win 10 nicht verwenden kann oder ob das einfach nur fehlt, weil es das vor einigen jahren noch nicht gab (es gibt ja tatsächlich ältere programme, die unter win 10 nicht laufen. In der beiliegenden (dürftigen) anleitung wird darauf hingewiesen, dass man erst die scanner-software installieren muss, danach dann silverfast. Das habe ich dann (auf einem win10-rechner) so gemacht. Doch nach dem installieren der scanner-software erscheint das entsprechende symbol – wie in der anleitung beschrieben – nicht in der taskleiste. So habe ich einfach versucht, im erzeugten programmordner die *. Exe-datei mal anzuklicken – doch dabei passiert nichts. Dann habe ich festgestellt, dass es unter win10 ein kleines symbol unten in der leiste gibt – ein dreieck oder wie ein pfeil nach oben – wenn man dort drauf klickt, erscheinen einige andere symbole und u. Also hat die installation doch funktioniert.

Toll, welche dichte diese geräte und vor allem um diesen preis bereits erreichen. Bin noch von der arbeit an trommelscannern verwöhnt. Die software (silverfast) finde ich allerdings mies. Ganz katastrophal ist meiner meinung nach das color management in der software. Ich wollte den scanner schon fast zurückschicken, seitdem ich das cmm komplett abschalte bin ich absolut zufrieden.

Toll, welche dichte diese geräte und vor allem um diesen preis bereits erreichen. Bin noch von der arbeit an trommelscannern verwöhnt. Die software (silverfast) finde ich allerdings mies. Ganz katastrophal ist meiner meinung nach das color management in der software. Ich wollte den scanner schon fast zurückschicken, seitdem ich das cmm komplett abschalte bin ich absolut zufrieden.

Ist eigentlich sehr gut, wenngleich “etwas” langsam. Der wirkliche albtraum ist die mitgelieferte software – auch dann, wenn man die vollversion kauft. Extrem wenig intuitiv und extrem langsam. Dazu noch auf einem mac in der neuesten betriebssystemversion nach dem aktuellsten update wegen fortwährender abstürze völlig unbrauchbar. Eine wirklich gute lösung fand ich in der software “vuescan”. Im vergleich zur mitgelieferten software “silverfast” ist vuescan” zwar optisch weniger elegant – aber funktioniert dafür einwandfrei und man erhält auch deutlich rascher gute ergebnisse mit dem scanner. Einziger nachteil: man muss für die pro-version – und die macht wirklich sinn – nochmal rund 90 euro investieren – ist es aber absolut wert. Die mitgelieferte software empfinde ich persönlich als eine einzige “katastrophe”. Es ist schwer, gerecht in der gesamtbewertung zu sein.

Scanner spitze, silverfast zu vergessen. Meine frau und ich haben bisher mit einem alten canon gerät unsere dias gescannt, wir wollten aber auf eines mit ir staub- und kratzererkennung umsteigen. Der plustek kann das, leider nicht mit der einfachen original software (quickscan). Mit dem mitgelieferten silverfast geht es zwar, dafür ist da von seiten der belichtung und der farbe das ergebnis einfach nur katastrophal. Ich habe stunden lang herumprobiert, die scans waren völlig unbrauchbar. Sogar quickscan kann das um längen besser. Wie lasersoft so ein produkt um einen derartig überzogenen preis verkaufen kann, ist mir ein rätsel. Ich war eigentlich schon dabei, das gerät wieder einzupacken und zurück zu senden, dann habe ich hier den tipp mit vuescan gelesen. Die oberfläche dieses programms ist zwar wirklich nicht so prickelnd, was die software aus dem plustek heraus holt, dafür ein genussdas geld für silverfast ist rausgeschmissen, um knapp 70,-€ für vuescan bekommt man aber zusammen mit dem opticfilm 8200i ein wirklich hochklassiges werkzeug.

Vorweg gleich der wermutstropfen: der infrarotscan funktioniert nicht bei sw filmen. Genauer: nicht bei filmen mit silberhalogenid beschichtung. Bei diesen filmen kann kein infrarotscan funktionieren. Es sei denn man mag lustige verfremdungen. Ärgerlich, dass dies nicht in der beschreibung erwähnt wird. (daher nur 4 sterne) in zeiten der digitalfotografie wird man diese art scanner ja zum großteil für alte, historische filme verwenden. So bleibt bei sw filmen nur die software zum beseitigen von staub, kratzern, etc. Dies bringt natürlich nicht annähernd den erfolg eines infrarot scans, sollte aber keineswegs ein grund sein diesen scanner nicht zu verwenden. Auch höchstpreisigste geräte können das nicht.

Meine erwartungen wurde deutlich übertroffen. Ich habe lange nach einem filmscanner gesucht, mit dem auch semi-professionelles arbeiten möglich ist. Die rezensionen vom vorgängermodell (8100) haben mich neugierig gemacht, auch die weniger positiven. Bislang hatte ich mit einem alten filmscanner von plustek gearbeitet, dessen resultate max. Für den mittleren amateurbereich ausreichend waren. In den letzten jahren habe ich negative und dias mit einem canon-flachbettscanner mit durchlichteinheit gescannt, dessen ergebnisse bei akkurat sauberem und kratzerfreiem ausgangsmaterial recht zufriedenstellend waren. Doch welches material ist das schon?. Zusätzlich störte mich der aufwand beim anbringen des filmhalters. Zum 8200i ai: die installation der hardware und von sliverfast erfolgte rasch und ohne hindernisse. Ich arbeite mit eine intel core2 quad q8200 prozessor, 4 gb arbeitsspeicher und windows 7 64 bit.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Plustek OpticFilm 8200i Ai 35mm Dia/Negativ Filmscanner (7200 dpi, USB) inkl. SilverFast Ai
Rating
4,0 of 5 stars, based on 15 reviews