HP Color Laserjet Enterprise CP5225DN : diesen Drucker kann ich empfehlen

Der drucker war schnell ausgepackt, aufgebaut und angeschlossen. Die druckqualität ist gut und auch ein für mich schnelles ausdrucken, welches sich vor allem bei so ca. Bis jetzt habe ich immer einen tintenstrahldrucker genutzt und da dauerte der ausdruck sehr viel länger. Ich würde den cp5225n wieder kaufen, denn da stimmt der preis und die qualität.

War eine richtige entscheidung. Kann ich wirklich empfehlen. Arbeitet seitdem störungsfrei für die a3 drucke im architekturbüro.

Das positive zuerst: (sehr) gutes druckbild und (für laser) gute farbwiedergabe (vorausgesetzt man kennt sich mit den einstellungen seiner programme ein wenig aus. Und hat seinen arbeitsmonitor zumindest grob kalibriert); robuster mechanischer aufbau, gute standfestigkeit, gute verarbeitung auch der optionalen papierkassette; rascher druck auf verschiedenen papiergrössen und -sorten (vorausgesetzt man hat zusatzspeicher installiert, dazu mehr unter kritik); viele einstellungsmöglichkeiten für unterschiedliche papiersorten (aber: komfortabel nur über das webinterface im browser zu finden. Netzwerkadresse des druckers eingeben), dort auch individuelle kalibrierung der farbsättigungen und -helligkeiten bei bedarf einstellbar und abspeicherbar; für die meisten druckjobs gibt die einstellung “farbmanagement durch den drucker” die zuverlässigsten resultate nach meiner bisherigen erfahrung mit dem gerät (wohlverstanden – ich benutze officeanwendungen und bin kein grafikdesigner – diese berufsgruppe arbeitet mit ganz anderen geräten im regelfall); zusammenfassend lässt sich sagen: ein sehr gutes gerät zum angemessenen preis bei beruflicher/gewerblicher nutzung. Kritik: am gerät selbst keine(), aber – hp macht sich lächerlich mit dem zusatzspeicher. Es kann (und sollte unbedingt auch für zügiges abarbeiten grösserer druckjobs) in den vorhandenen slot zusatzspeicher 256 mb/144 pin nachgerüstet werden. Für diesen speicher verlangt hp mehrere() hundert euro und kann ihn gar nicht liefern (wenn jemand so dämlich wäre, ihn denn wie angeboten dort auch zu ordern). – dieses speichermodul in sehr guter qualität produziert die fa. Kingston (kingston kth-lj2015/256 pc2-4200 arbeitsspeicher 256 mb (533 mhz, 144-polig, 1 x 256 mb) ddr2-sdram), preis um 19. – euro, bestellbar über amazon marketplace bestellung bei okluge. Lieferung erfolgt prompt, installation ist kinderleicht (netzstecker raus.

Mit knapp 40kg ein richtig solides gerät. Relativ leise im vergleich zu den bekannten klapperkisten die man von hp so gewöhnt ist. Ausdrucke sind sauber und schnell auch auf a3. Die installation am windows server scheiterte anfangs, da eine völlig veraltete treiber-cd beilag. (7 jahre )mit neuem treiber aus dem internet ging alles glatt. Die patronen sind vorinstalliert. Bei unserem hp m476 color laser war das auch so. Allerdings ist uns sehr negativ aufgefallen, dass das starterset der tonerpatronen nicht leer gedruckt wird. Wir vermuten, dass der chip in den startpatronen auf verkürzte seitenleistung programmiert ist. Das ergab sich daraus, das wir die startpatronen und die neuen gewogen haben. Die differenz ist viel zu gering. Also sind die startpatronen nicht leer sondern der chip sagt die patrone ist aufgebrauchtdas preis/leistung-verhältnis ist insgesamt ok man bekommt eine richtige druckmaschine fürs geld.

  • Ein sehr guter Office-Printer
  • Lieferung toll wie eh und jeh!
  • Im Windows-Netzwerk top

HP Color Laserjet Enterprise CP5225DN (CE712A) A3 Farblaserdrucker (Duplex, LAN, USB, 600 x 600 dpi) schwarz/weiß

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Besonderheiten: zuverlässiger und schneller Laserdrucker, farbig und schwarz/weiß, professionelle Qualität von Postkartengröße bis DIN A3, Duplexdruck, Netzwerk, Ethernet, 5cm LCD Display, geringer Stromverbrauch
  • Druckqualität: Bis zu 600 x 600dpi; Anschlüsse: 1x Hi-Speed USB 2.0, Ethernet
  • Druckgeschwindigkeiten: bis zu 20 Seiten pro Minute (schwarz/weiß und Farbe)
  • Herstellergarantie: 12 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: HP Color Laserjet Enterprise CP5225dn (CE712A) A3 Farblaserdrucker schwarz/weiß, Kurzanleitung, Druckerdokumentation und Software auf CD-ROM, integrierter Fast Ethernet 10/100 Base-T Printserver, integrierter automatischer beidseitiger Druck, bereits eingesetzte HP 307A schwarz (CE740A), HP 307A cyan (CE741A), HP 307A magenta (CE743A) und HP 307A gelb (CE742A) Original Toner, 100-Blatt-Mehrzweckzuführung, 250-Blatt-Papierzuführung, Netzteil

Nach langer suche für einen a3 drucker haben wir uns für dieses modell entschieden. Preis-leistung ist gut, druck-geschwindigkeit und farben sind klasse und vor allem extrem leise. Installation und einbindung ins netzwerk sind standard und unkompliziert. Alles in allem ein guter ordentlicher drucker und spitze im a3 bereich.

Wie hier schon des Öfteren erwähnt wurde, sind audrucke auf einem mac os x rechner sehr farbstichig. Im grunde sind sie nicht zu gebrauchen und auch umstellungen im farbmanagement bringen keine brauchbarenergebnisse. Nach vielen test habe ich für mich die einzig gangbare lösung gefunden. Leider ist dafür einumweg über das pdf-format notwendig. Es muß also aus indesign erstmal ein pdf erzeugt werden, welches danngedruckt wird. Umständlich aber die einzige lösung um zu brauchbaren ergebissen zu gelangen.

Klares druckbild (gerät leider etwas schwer), die patronen sind leider etwas teuer ansonsten sehr zu empfehlen (würde ich wieder kaufen).

Wir nutzen den cp5225n seit mehreren monaten nun in unserem windows-netzwerk (sbs 2008 + w7 64bit clients). Der drucker ist angenehm flott, leise und macht einfach das was er soll. Wir haben noch eine zweite papierkassette eingebaut sodass a4 + a3 parallel vorgehalten werden. Die papierkassette ist recht teuer aber auch wirklich sehr robust. Alles in allem sind wir mit dem drucker nach einigen sehr demotivierenden a3-tintenstrahlern (canon + hp) sehr zufrieden.

Qualität absolut in ordnung. Kann jederzeit eine kaufempfehlung abgeben. Produkt ist wie beschrieben geliefert worden, für meinen bedarf perfekt, preislich halt hp.

Summary
Review Date
Reviewed Item
HP Color Laserjet Enterprise CP5225DN (CE712A) A3 Farblaserdrucker (Duplex, LAN, USB, 600 x 600 dpi) schwarz/weiß
Rating
5,0 of 5 stars, based on 14 reviews

Ein Gedanke zu “HP Color Laserjet Enterprise CP5225DN : diesen Drucker kann ich empfehlen

  1. Dieser drucker ist ein farbdrucker – zweifellos. Was jedoch die druckqualität betrifft:von einfacher office-anwendung bis professioneller anwendung: das ergebnis ist unbefriedigend bis miserabel. Um das ergebnis zu verbessern sucht man software- sowie hardwareseitig vergeblich nach möglichkeiten, die selbst billige “tintenspritzer” besitzen:- helligkeit ändern (wenigstens das)- die druckfarben cyan, magenta, gelb und schwarz in ihrem farbauftrag beeinflussenalles fehlanzeige. Die verbleibenden dürftigen einstellmöglichkeiten haben auswirkungen im promillebereich. Beim druck aus einer cmyk-vorlage (indesign cs 4 bzw. Cs6) unter verwendung des von hp für diesen drucker mitgelieferten druckerprofils () und allen möglichen versuchen, noch etwas zum besseren zu wenden (vornehmlich andere profile) ist es am schlimmsten. Die druckergebnisse sind schlicht eine katastrophe. Aus leuchtendem, fast gelblichem grasgrün (im abendlich) etwa wird kaltes, dunkles blaugrün. Aus dunkelgrün/-blau/-rot wird schwarz. Es ist nicht schön, dies zu schreiben. Es ist aber auch nicht schön, diesen drucker zum kauf anzubieten.
    1. Dieser drucker ist ein farbdrucker – zweifellos. Was jedoch die druckqualität betrifft:von einfacher office-anwendung bis professioneller anwendung: das ergebnis ist unbefriedigend bis miserabel. Um das ergebnis zu verbessern sucht man software- sowie hardwareseitig vergeblich nach möglichkeiten, die selbst billige “tintenspritzer” besitzen:- helligkeit ändern (wenigstens das)- die druckfarben cyan, magenta, gelb und schwarz in ihrem farbauftrag beeinflussenalles fehlanzeige. Die verbleibenden dürftigen einstellmöglichkeiten haben auswirkungen im promillebereich. Beim druck aus einer cmyk-vorlage (indesign cs 4 bzw. Cs6) unter verwendung des von hp für diesen drucker mitgelieferten druckerprofils () und allen möglichen versuchen, noch etwas zum besseren zu wenden (vornehmlich andere profile) ist es am schlimmsten. Die druckergebnisse sind schlicht eine katastrophe. Aus leuchtendem, fast gelblichem grasgrün (im abendlich) etwa wird kaltes, dunkles blaugrün. Aus dunkelgrün/-blau/-rot wird schwarz. Es ist nicht schön, dies zu schreiben. Es ist aber auch nicht schön, diesen drucker zum kauf anzubieten.
  2. Rezension bezieht sich auf : HP Color Laserjet Enterprise CP5225DN (CE712A) A3 Farblaserdrucker (Duplex, LAN, USB, 600 x 600 dpi) schwarz/weiß

    Hallo,ich benutze diesen drucker nun ein 3/4 jahr und drucke täglich 20-30 seiten, meistens schwarz weiß. Von 4 computern aus mit linux und windows. Bin sehr zufrieden mit dem drucker. Mein anspruch an die druckqualität ist nur durchschnittlich, textlicher inhalt zählt bei mir. Allerdings muss ich anmerken, dass die tonerkartuschen schon recht teuer sind. Und die drucksoftware sehr früh an dem füllstand herum mäkelt. Aber man kann sehr gut auch unter die 0% füllstand bei den farbkartuschen drucken. Bei leerer schwarzkartusche verweigert der drucker die zusammenarbeit. Leider kann man in der software keinen entwurfsdruck einstellen, bzw. ) sind schwer zu finden, und ich traue mich nicht diese zu benutzen. Eine so heftige abwertung, wegen einer softwareeinschränkung unter einem betriebssystem mit gerade mal 10% marktanteil kann ich nicht nachvollziehen.
    1. Hallo,ich benutze diesen drucker nun ein 3/4 jahr und drucke täglich 20-30 seiten, meistens schwarz weiß. Von 4 computern aus mit linux und windows. Bin sehr zufrieden mit dem drucker. Mein anspruch an die druckqualität ist nur durchschnittlich, textlicher inhalt zählt bei mir. Allerdings muss ich anmerken, dass die tonerkartuschen schon recht teuer sind. Und die drucksoftware sehr früh an dem füllstand herum mäkelt. Aber man kann sehr gut auch unter die 0% füllstand bei den farbkartuschen drucken. Bei leerer schwarzkartusche verweigert der drucker die zusammenarbeit. Leider kann man in der software keinen entwurfsdruck einstellen, bzw. ) sind schwer zu finden, und ich traue mich nicht diese zu benutzen. Eine so heftige abwertung, wegen einer softwareeinschränkung unter einem betriebssystem mit gerade mal 10% marktanteil kann ich nicht nachvollziehen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.