Epson EcoTank ET-4750 4-in-1 Tinten-Multifunktionsgerät, Kein DIN A5 in den unteren Schächten

Leider habe ich erst nach dem kauf gemerkt, daß in den unteren zwei papierschächten kein din a5 papier eingelegt werden kann. Vielleicht sind diese informationen ja für jemand nützlich. Die üblichen dhl paketaufkleber kann man daher mit diesem drucker leider nicht bedrucken. Schade, ansonsten hat er alles was ich brauche: duplex-scan, tinte zum selbernachfüllen.

Der epson läuft im kleinen homeoffice. Hauptaufgaben sind drucken und scannen. Ausgetauscht wurde das gerät gegen einen dell multifunktionsdrucker, der jahrelang anstandslos seinen job gemacht hat. Vorteile des epsons, keine wärmeentwicklung, etwas höhere druckgeschwindigkeit, deutlich schnellerer scanvorgang. Der energieverbrauch wird wesentlich geringer ausfallen. Die druckkosten aufgrund des tanksystems werden deutlich sinken. Der drucker ist im wlan-netzwerk eingebunden und im ganzen haus gut erreichbar. Er funktioniert einwandfrei unter windows 7 und 10, sowie unter macos. Die ausdrucke sind von guter qualität. Fotos können andere drucker besser, mir reicht das gebotene aber allemal.

Wir haben uns nach 9 jahren mit einem hp officejet für einen drucker mit integrierten tintentanks entschieden, um die ausufernden druckkosten in den griff zu bekommen. Daher ist es nun ein epson et-4750 geworden. Ich habe für die inbetriebnahme ca. Dabei war es nicht nötig, in eine bedienungsanleitung zu schauen, da alles selbsterklärend war. Erster eindruck: der drucker ist sehr kompakt (kleiner als sein vorgänger officejet 6500 von hp) und kann mehr blätter im schacht aufnehmen. Der gesamte drucker macht einen hochwertigen eindruck, die bedienung und befüllung ist durchdacht. Einzig die papierablage des scanners macht einen etwas schwachen eindruck, wenn man diese aufklappt. Inbetriebnahme: das einfüllen der tinte geht sehr einfach. Die im lieferumfang enthaltene menge an tinte ist riesig, somit sollte sich das thema nachkaufen von tinte erst einmal erledigt haben. Nach dem einfüllen durchläuft der drucker noch ein paar ausrichtvorgänge (die man abbrechen kann) und ist dann fertig. Installation unter macos: per bonjour werden sowohl drucker als auch scanner sofort unterstützt. Es fehlen lediglich die druckerspezifischen einstellmöglichkeiten. Diese braucht man aber im tagesbetrieb nicht unbedingt.

Der drucker wurde mit 2 sets tintenpatronen ausgeliefert, die auch ausnahmsweise bei einem neuen drucker komplett gefüllt waren. Die installation war einfach. Beim kopieren ist der drucker allerdings sehr langsam. Auch die farbqualität bei farbkopien lässt zu wünschen übrig, die farbe von der kopierenden seite wird bei farbdrucken nicht originalgetreu wiedergegeben. Allerdings ist die langlebigkeit der patronen sehr gut. Wer also wert auf günstige drucke legt und darüberhinaus auf originalgetreue farben bei farbdrucken verzichten kann, trifft mit diesem drucker eine gute wahl.

Das mit der ecotank-technologie ist wirklich fein durchdacht. Der füllstand der tanks ist vorne sichtbar. Die flaschen werden einfach oben auf das jeweilige fach aufgesetzt und die tinte gluckert ganz alleine in den tank. Man kommt nicht mit der tinte in kontakt. Die tinte ist so günstig, dass sich das rumpanschen mit fremdtinten nicht lohnt. Also 14,99 für die schwarze und jeweils 8,99 für eine farbige flasche sind bei den angegebenen seitenzahlen von 14000 und über 11000 seiten wirklich günstig. Das einrichten geht auch leicht, dauert aber etwas. Von windows 10 aus muss man die software von epson installieren. Unter linux wird der drucker von cups gleich erkannt. Probleme gibt es mit dem scanner.

Ich habe mich für diesen drucker entschieden, weil er keine “normalen” tintencassetten braucht, sondern tintentanks hat, die man auffüllen kann. Der besondere vorteil dabei ist, dass die originale nachfülltinte sehr günstig ist. Der drucker als solcher ist zwar teurer als übliche tintenstrahler, aber wenn man dort originale nachfüllsets kaufen will, könnte man bald eher gleich einen neuen drucker holen; und mit kompatibler tinte (anstatt original) wird oft das druckbild extrem schlecht. Also lieber einen in der anschaffung etwas preisintensiveren drucker kaufen und dafür günstige originale tinte zum nachfüllen. Das druckbild ist gut und reicht für den homeofficebedarf auf jeden fall aus. Es gibt aber drucker, die eine höhere farbintensität und schärfere kontraste haben, deswegen kann ich leider keine 5 sterne geben. Die tintentanks kann man an der frontseite des druckers sehen, d. Man sieht stets auf den ersten blick, welcher füllgrad noch vorhanden ist. Die druckgeschwindigkeit ist ordentlich und genügt für geringen druckbedarf (bis ca.

Key Spezifikationen für Epson EcoTank ET-4750 4-in-1 Tinten-Multifunktionsgerät (Kopierer, Scanner, Drucker, Fax, A4, ADF, Duplex, WiFi, Ethernet, Display, USB 2.0), großer Tintentank, hohe Reichweite, niedrige Seitenkosten:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Drucker mit großem, auffüllbaren Tintentank – keine Tintenpatronen
  • Sparen Sie durchschnittlich bis zu 90% Tintenkosten (1); inklusive Tintenflaschen, die dem Inhalt von 88 Tintenpatronen entsprechen (3) – für den Druck von bis zu 14.000 Seiten in Schwarzweiß und 11.200 Seiten in Farbe (2)
  • Tintentank vorn, sauberes und bequemes Nachfüllen, Wi-Fi und Wi-Fi Direct für kabelloses Drucken, Ethernet, beidseitig drucken, randlos drucken, mobiles Drucken, vorderes Papierfach für 250 Blatt, 6,1 cm Touch-Display
  • Epson Original Tinte zum Nachfüllen erhalten Sie in kostengünstigen, großvolumigen Tintenflaschen, schwarze Pigmenttinte für wisch- und wasserfeste Textdrucke
  • Lieferumfang: EcoTank ET-4750, zwei vollständige Tintensets (Bk – 127 ml, CMY – 70 ml),Treiber und Hilfsprogramme (CD), Stromkabel, Aufstellanleitung, Garantiedokument

Kommentare von Käufern

“Eigentlich wollte ich ja nie wieder einen Epson Drucker kaufen, aber
, Vernünftiger Tintendrucker
, Funktioniert sehr gut und ist günstig im Verbrauch

Auf amazon werden leider die verschiedensten drucker “wie kleidergrößen” im shop vermischt. Dementsprechend mühsam ist es, die richtige typennummer beim bestellen und rezensionen durchstöbern zu finden. Ich habe mich für den et3700 über einen marketplace-händler entschieden: 4 farben mit pigmentierter tinte, automatischen duplexdruck, netzwerkanschluss und tauschbaren resttintenbehälter, kein adf (automatischer scaneinzug). Zuvor nutzte ich einen separaten flachbettscanner, ein zum schluss stinkiges 35kg-farblaser-monster (das nun nach 12 jahren extrem teure ersatzteile (fotoleiter, transferband. ) benötigt hätte) und dazu noch einen externen usb-netzwerkadapter. Alleine dass diese ganze technik aus der wohnzimmerecke rauskam und durch ein handliches, leichtes gerät ersetzt wurde, sorgte schon für sympathiepunkte bei meiner besseren hälfte. (:das auspacken und ersteinrichten war recht einfach: die vier tintenflaschen aufschrauben und rechts vorne aufstecken. Dann rappelt der epson mal 10 minuten – akustisch recht unangenehm – herum, um die tintenleitungen zu befüllen. Anschließend kann dann noch der letzte rest der flaschen reingekippt werden – eine weitere flaschengarnitur ist als reserve im lieferumfang dabei.

. , auf druckerpatronen, die 1. Wenig ökologisch sind, zu verzichten. Zwar kommen auch die nachfüllflaschen nicht ohne verpackungsmüll und -plastik aus ( wie auch ?.), aber die mitgelieferten zwei sätze tintenflaschen reichen vermutlich sehr viel länger und kommen mit weniger plastikmüll aus als herkömmliche druckerpatronen. * wird aufgrund der relativ lauten betriebsgeräusche nicht vergeben. Einen * abzug gibt es für ein ziemlich chaotisches booklet bzw. Epson EcoTank ET-4750 4-in-1 Tinten-Multifunktionsgerät (Kopierer, Scanner, Drucker, Fax, A4, ADF, Duplex, WiFi, Ethernet, Display, USB 2.0), großer Tintentank, hohe Reichweite, niedrige Seitenkosten Bewertungen

Dieses ist der dritte epson, den ich besitze. Nachdem ich zwei epson wf-7620 (a3 farbdrucker) aus spargründen mit fremdtinte komplett verstopft habe (weil sie über den urlaub nicht benutz wurden), habe ich nun in den sauren apfel gebissen und das gleiche modell mit tintentank und originaltinte gekauft (et-16500). Der drucker arbeitet einwandfrei und hat auch nach knapp 2-monatiger standzeit keinen aussetzer (nicht mal reinigen war nötig). Originaltine ist sehr günstig. Fotos sehen auch recht gut aus, wenngleich sie auch auf fotopapier etwas blass sind. Eventuell ist eine kalibrierung sinnvoll. Leider war die tinte auf epson fotopapier nicht völlig wischfest, so dass der ausdruck für passbilder nicht akzeptiert wurde. Schade ist, dass der et-16500 nicht mehr über airprint geht sondern die epson app zum drucken braucht. Aber sonst ist alles einwandfrei (scan, kopie, fax).

Ich habe den drucker seit fast 6 monaten und ich bin immer noch sehr glücklich damit. Die patrone ist noch 3/4 voll und die druckqualität ist wirklich mehr als in ordnung. Es ist kein fotodrucker, das ist klar – aber für den normalen gebrauch ist er wirklich der allerbeste. Ich drucke viel für die schule – es geht schnell, sieht gut aus und durch die langanhaltende tintenfüllung ist es auch kostengünstig. Mit meinem alten drucker habe ich alle 4 bis 8 wochen neue patronen für ca. Der höhere anschaffungspreis wird sich daher schnell rechnen. Die installation zum netzwerkdrucker hat anfangs nicht funktioniert. Ich hab dann nochmal komplett vorne angenfangen und bisherige treiber etc gelöscht – dann war das kein problem. Ich würde den drucker jedem empfehlen.

Leider hat der zweite drucker permanent ein fehler beim scannen angezeigt. Erster epson drucker zurückgegeben wegen scanner problem. Frage mich im ernst ob epson, überhaupt eine qualitätskontrolle noch hat. Der zweite drucker der durchgetauscht wurde hat noch nicht mal 2 wochen gehalten.

Epson hat ja hier ein neues druckerkonzept entworfen, bei dem nicht mehr das geld mit den druckerpatronen verdient wird, sondern wieder mit dem drucker. Es sind entsprechend große farbbehälter in dem drucker integriert, sodass man einmal aufgefüllt tausende von seiten drucken kann. Aktuell kann ich dazu nichts sagen, ob dies stimmt, dazu dann in ein paar monaten mehr. Aktuell kann ich jedem raten, wenn man den drucker einrichtet, die beschreibung beiseite zu legen und sich das ganze entspannt bei youtube anzusehen. Dort gibt es mehrere videos, wo der einrichtungsprozess und die befüllung der farbbehälter anschaulich erklärt werden. Ansonsten macht der drucker einen ganz guten eindruck, manchmal wirkt das plastik etwas dünn, aber ich will ja auch keine palme auf den drucker drauf stellen. Bisherige ausdrucke waren alle top und ich werde sehen wie sich dieser drucker im business alltag bewährt. Duplexdruck und adf haben auch hervorragend funktioniert.

Mein canon drucker ist im alter von 7 jahren gestorben. Na ja, eigentlich nur der scanner, aber damit ist er für mich unbrauchbar. Ich habe nie viel damit gedruckt, trotzdem hat er beim ständigen reinigen so viel teure tinte verbraucht, dass ich nachfüllpatronen eingebaut und befüllt habe. Anschließend musste ich meine hände meistens mit einen bimsstein wieder in richtung schweinchenrosa schrubben. Von dieser kleckerei hatte ich die nase voll und wollte daher einen farblaserdrucker kaufen – obwohl diese ja für den fotodruck immer noch nicht so richtig gut sein sollen. Bei der suche nach einem passenden modell bin ich dann auf den epson et-4750 gestoßen, ich wusste gar nicht, dass es inzwischen halbwegs bezahlbare drucker mit tintentanks gibt. Und noch besser, es wird fast ein liter druckertinte aufgeteilt in schwarz und farbe mitgeliefert. Ich habe immer gesagt, dass ich mehr für einen drucker ausgeben würde, wenn die zugehörige tinte zu annehmbaren preisen verfügbar wäre. Also habe ich nochmal ein wenig nachgedacht, gesucht, testberichte gelesen und verglichen. Dort kommt dieser drucker recht gut weg, bei fotos soll man angeblich ein paar abstriche machen müssen.

Mein aktueller erster eindruck: die installation lief recht problemlos. Das einfüllen der farbe klappt auch ganz gut. Ich meine aber, die farben sind etwas blass. Fotodruck habe ich noch nicht ausprobiert. Das scannen ist für meinen geschmack von guter qualität erst bei einer auflösung von 1. In dieser auflösung sind die dateien in schwarz-weiß recht klein, in farbe aber aus meiner sicht vieeeel zu groß. Farbe scanne ich daher nur bei einer auflösung von 600 dpi (das geht von der qualität auch noch). Das einscannen über den automatischen einzug (adf) klappt gut und geht auch einigermaßen zügig. Ein echtes problem ist aber das scannen auf dem vorlagen-glas. Ich habe gerade mit der stoppuhr gemessen: sage und schreibe 5 minuten dauert es, bis das gerät 1 normal bedruckte seite im schwarz-weiß-modus bei einer auflösung von 1200 dpi eingescannt hat. Ich fände es super, wenn jemand, der das gleiche gerät (et-4750) besitzt, das auch mal ausprobieren und das ergebnis des tests hier als kommentar hinterlassen könnte.

Seit einigen wochen haben wir das gerät in unserem büro. Es wurde gekauft, weil die druckkosten erheblich niedriger sind als bei unserem bisherigen drucker (brother dcp j4120). Berücksichtigt man, daß im kaufpreis bereits tinte für rund 100 euro und ca 10000 seiten enthalten ist, so erkennt man, daß das preis-leistungsverhältnis hervorragend ist. Bei anderen druckern sind für die selbe zahl an seiten rund 600-1000 euro für tintenpatronen fällig. Darüberhinaus kann man bei diesem gerät für wenig geld auch den resttintenbehälter austauschen, was bei den meisten anderen druckern i. Den gang zum müll bedeutet (haben wir bei 3 canon-druckern beobachtet, jedesmal kurz nach ende der garantiezeit). Das einrichten unter windows geht recht einfach, auch das einrichten der faxfunktion geht einfach. Umständlich ist allerdings die einrichtung unter mac (wir haben beide systeme im einsatz).

Nachdem der alte hp psc-5180 so nach und nach seinen geist aufgegeben hat, musste ich notgedrungen einen nachfolger suchen. Fand ich erst gar nicht so einfach, denn die neueren hps funken mächtig nach hause und/oder sind nur noch mit tintenabo zu haben, haben aber eigentlich immer eine prima linuxunterstützung gehabt. Nun werkelte zwischenzeitlich hier ein geliehener epson wf-3010, der immerhin mit treibersupport ganz anständig druckte, eine wifi konfiguration habe ich aber nicht unter linux hinbekommen. Der et-3700 kam zunächst in die engere wahl, weil er nicht gar so unterirdisch bewertet wurde, wie viele andere multifunktionsgeräte. Die einrichtung und tintenbefüllung verliefen schmerzlos. Dank display kann man ihn auch schnell im wlan bekannt machen und mit der android app epson iprint kann man die fotos direkt vom smartphone aus drucken. Ein separater fotopapierschacht ist nicht vorhanden, man muss also erst das a4 papier rausnehmen, dann photopapier reinlegen. Suboptimal, aber geht schon, wenn man nicht ständig hin und her wechselt.

Hab mich nach rund 17 jahren von meinem heißgeliebten canon i850 getrennt. Einmal für 50 € generalüberholt, ein neuer druckkopf für 64 €, weil ich ihn vor dem urlaub nicht richtig ausgemacht habe. Jetzt ist der druckkopf wieder kaputt (alte tintenpatrone verwendet, die ich günstig ersteigert hatte) und ich dachte, ich leiste mir was ähnlich sparsames wie meinen canon. Die ganze lieferung roch recht muffig, das geht mittlerweile. Die verarbeitung ist verglichen mit meinem oldtimer so lala. Die inbetriebnahme des et-3700 war super einfach. Das druckergebnis in der normalen einstellung ist sehr “ökologisch” (recht blass), aber okay. Ganz grauenvoll ist allerdings das geräusch. Ich zucke jedesmal zusammen, wenn das geratter losgeht. Damit habe ich in dieser preisklasse nicht gerechnet.

Nach einem tag einrichtung und fehlersuche gute druckergebnisse (ein- und zweiseitig)erster eindruck ist sehr positiv, aber. Aber: stundenlang habe ich versucht duplexdruck über meinen mac zu erreichen – der ging einfach nichtnach langem suchen im web und in der bedienungsanleitung und nach vielen experimenten gelang mir duplexdruckwie?. Der druckertreiber muß am mac einmal deinstalliert und dann wieder neu installiert werdenansonsten (minus): das display ist mickrig klein, die kalibrationsroutinen sind verwirren und inkosistent zu bedienen. Plus: bisher stabile druck- und scan-funktion, einfaches tinte-auffüllen,. Erwarte geringe druckkosten.

Nach einem betagten epson, habe ich es mit einem brother versucht, das war ein reinfall. Dank super amazon service zurückgeschickt und dieses über 4 fach so teure ding hier gekauft, da ich es eilig hatte. Auf alle fälle wollte ich din a3 scannen und drucken mit adf einzug sowie fax und wlan. Da bleiben nicht mehr so viele geräte übrig. Dank der mucken des brothers ist mir erst aufgefallen, dass es ohne tintenpatronen auf dauer deutlich günstiger wird. Der preis des teuren druckers relativieren sich die kosten dann schnell. Wenn man bei anderen druckern patronen für die beigelegte tinten kauft, liegt man bereits bei 550 € – 600 €. (epson versendet an alte drucker auch updates (besser nicht installieren), dass das gerät nur noch mit eigenen tintenpatronen funktioniert, das wird sicher schule machen). Beim tinte einfüllen aus den mitgelieferten flaschen (2 komplette set werden mitgeliefert) fühlte ich mich zeitlich etwas zurückgesetzt, aber warum eigentlich nicht?.Danach brauchte der drucker ca.

Ich hatte vorher einen epson stylus office bx635fwd. Aus gründen des Ärgers und auch bisweilen der “sauerei” mit den tintenpatronen habe ich mich für den et entschieden, nachdem der druckkopf des vorgängers offenbar das zeitliche gesegnet hatte. Zunächst zu einigen kritiken, die ich hier gelesen habe: bezüglich erstens der lautstärke beim drucken und zweitens der geschwindigkeit beim scannen. Zum ersten: ja, der drucker klingt etwas hohler, aber subjektiv nicht lauter. Vermutlich liegt das eben daran, dass die tintenpatronen nicht auf dem druckkopf liegen und damit die geräuschentfaltung in den druckraum anders ist und eben hohler klngt. Die scangeschwindigkeit als problem ist mir nicht aufgefallen, zumal dieses ja abhängig ist von der eingestellten auflösung. Als vom alten drucker in hinsicht auf die ausstattung “verwöhnter” kunde gibt es aber gerade hier einiges auszusetzen. Ich habe den 4 in 1 mit duplex gekauft. Gegenüber dem bx6235fwd ist die ausstattung des et-450 doch schon deutlich eingeschränkt, weil nur der ausdruck duplex hat. Doppelseitige kopien kann man damit nicht doppelseitig ausdrucken oder scannen, was schon ein echter nachteil ist.

Da mein bisheriger drucker, welcher nach 8 jahren immer noch super funktioniert, für mein anstehendes studium nicht der idealste war, habe ich mich entsprechend umgeschaut. Wichtig war für mich, dass der neue drucker den duplexdruck kann, damit ich nicht ständig die blätter drehen muss. Zweiter wichtiger punkt war für mich der tintenverbrauch. Passend war in dem zusammenhang, dass die tinte bei meinem alten drucker auch gerade leer war. Nach ausgiebiger recherche habe ich mich dann für den epson ecotank et-3750 entschieden (ich fand die integrierten tintentanks schöner als so ein kasten an der seite). Bestellung und lieferung lief wie immer ohne probleme. Beim aufbauen kann man eigentlich nichts falsch machen und selbst das befüllen der tintentank ist dummisicher aufgrund verschiedener einfüllstutzen. Bei meiner bestellung waren auch von jeder farbe gleich zwei flaschen dabei. Selbst wenn die leer sind, kosten die nachfüller nicht viel – im gegensatz zu meinem alten. Das drucken läuft seit der inbetriebnahme wie am schnürchen und aus den tintentanks ist kaum etwas raus.

Nachdem mein hp-drucker eine software-störung hatte, habe ich mir diesen epsondrucker gekauft, da ich die teuren tintenpatronen nicht mehr akzeptieren wollte. Der drucker kam schnell und in einwandfreiem zustand. Aufbau und inbetriebnahme gelang rasch. Die funktion ist einwandfrei und die preiswerte originaltinte lobenswert. Der schwarzdruck ist ok, wenn auch etwas blasser als bei hp (sehr dunkles grau). Ich würde den drucker weiterempfehlen.

Top drucker, habe ihn billiger bekommen und vorher hatten wir einen hp photosmart. Paar seiten drucken und der brauchte schon neue patronen. Der hier hat mittlerweile ca an die 2000 seiten schon gedruckt. 300 in farbe die anderen schwarz. Laut titentanks ist noch 3/4 schwarz vorhanden und die farbe ist bei allen 3 nocht auf maximum. Wer viel druckt und lange tinte haben will ist hier gut bedient. Einzige was bisschen nervt ist dass man auf jeden pc die software installieren muss um drucken zu können was bei hp nicht so war.

2 wochen mit dem epson et-3750 und bin bisher voll zufrieden. Jetzt bleibt nur mehr zu hoffen, dass der drucker und der tintenvorrat entsprechend lange hält, um die hohen anschaffungskosten zu rechtfertigen. Ich finde es sehr entspannend, mich nicht mehr laufend um rechtzeitigen patronennachschub und -wechsel kümmern zu müssen. Die vorderseite der tintentanks ist transparent, d. Ich sehe den füllstand direkt. Ich habe den drucker nun seit 4 monaten in verwendung und bin immer noch voll zufrieden.

Ich versuche es kurz zu machen, da es bereits genügend lange rezensionen hier gibt. Der drucker kam schnell und sicher verpackt anpositiv:+ klein und kompakt (war ein wichtiger kaufgrund)+ gute anleitung zum einrichten+ funktioniert über lan-kabel im netzwerk sehr gut und stabil+ tinte lässt sich perfekt einfüllen, keine sauerrei, nichts geht danebenmittelmäßig:o alles wirkt doch nach “billigem” plastik. Dafür ist der drucker relativ leichto lautstärke ist in ordnungnegativ:- druckqualität nur mittelmäßig –>für den preis dieses geräts meiner meinung nach aber zu schlecht (mein alter canon pixma druckt da qualitativ besser). Für dokumente (mein einsatzgebiet) aber in ordnung.

Der drucker tut was er soll. Das tinten-managment ist gut, no-name tinte lohnt sich nicht mehr. Der dienst, dass man an eine adresse schicken kann und dann wird gedruckt ist gut. Man kann an einer kinder party gut fotos machen, ausdrucken und jedem kind mitgeben. Abzug – im vergleich zu einem hp-drucker den ich früher hatte und ca. Das 10fache im unterhalt kostete – ich bin sehr froh, dass ich den hp-abzocker pensioniert habe. + klein+ tintenstand angezeigt+ günstig im unterhalt – riesenunteschied+ wenig tinten nachfüllen – hp stoppte wenn eine farbe leer war. Hier halten die farben eeeeewig.

Endlich frei von fast wöchentlichen patronen wechseln. Und dass ganze müll dir danach entsteht mit dem msn nicht ins hausmüll will aber nirgendwo richtig kann. Und dann den stress mit nicht original patronen. Die schwarz-patrone hat 90 ml und kostet unter 20,-€. Zum vergleich, die xl patrone von meinem vorgänger hatte 6,6 ml und kostete schlappe 30,-€nach gute 3 monate nutzung und ca 1. 000 seiten, sehe ich das es sich niveau im tintenbehälter um ca. Aber nicht vergessen das man bei kauf noch ein volle satz ersatzpatronen bekommt. Druckgeschwidigkeit ist ausreichend. Anbindung (kommunikation) mit handys u. Tablets sehr sicher und gut. Druckqualität kann man eigenen bedürfnissen einstellen. Bei mir ist immer geschwindigkeit vor qualität da ich grundsätzlich schwarz-weiß drücke.

Ich habe den drucker an meinem mac wireless eingerichtet. Ich benutze das betriebssystem os x el capitan (version 10. Damit funktioniert der drucker einwandfrei, ebenso mit dem ipad pro und dem iphone x über die epson app, welche man sich vorher laden sollte. Er ließ sich dank detaillierter anleitung einfach einrichten, hat aber auch ca 45 min insgesamt gedauert. Ich bin freie grafikerin und habe recht hohe anforderungen in punkto farbechtheit, da ich kunden oft logos und ci-farben zeigen möchte. Ich muss sagen, dass ich hier positiv überrascht wurde. Natürlich ist kein 100% ergebnis zu erwarten, aber in betracht des preis-leistungsverhältnisses bin ich doch sehr zufrieden, da ich weitaus schlechtere ergebnisse von anderen home-druckern gewohnt bin. Die größten farbdifferenzen gibt es wohl im blau-grün bereich (siehe dazu auch meine bilder. Im hintergrund liegt der ausdruck und daneben die jeweils dazugehörigen pms-chips)der duplex und randlos-druck erweist sich als sehr praktisch für flyer-dummie-drucken für kunden. Auch der druck von fotos auf hochglanzfotopapier ist ganz passabel, sobald man die richtigen einstellungen (high quality) wählt 😉 im vergleich zu dem druck an einem kodak moments gerät (die fotodruckstationen die es in einigen drogerien gibt) fehlt hier vielleicht etwas tiefe (siehe foto). Dennoch ein ergebnis was sich durchaus sehen und auch verschenken lässt. Ansonsten finde ich den drucker im vergleich zu meinem alten (hp officejet) etwas laut.

Das beste am epson ecotank ist – genau: der ecotank. Endlich nach herzenslust drucken und nicht an die folgekosten denken. Allerdings lässt sich epson dieses konzept sehr teuer bei der anschaffung zahlen. Für einen premium-betrag bekommt man ein low-budget-multifunktionsgerät geliefert. Alles – von der haptik, dem funktionsumfang und den drucken – entspricht geräten, die für weniger als 1/3 des preises, der hier aufgerufen wird, zu haben sind. Die einrichtung ist sehr einfach gehalten, die rätsel kommen erst später im betrieb (2-seitiger ausdruck eines dokuments von macos aus. Apps und bedienkonzept habe ich schon besser gesehen. Von dem wirklich kleinen und fummeligen display mal abgesehen. Das ist für finger von 10jährigen ausgelegt.

Endlich ein hersteller, der den richtigen weg geht. Höherer preis für das technische gerät und im nachgang super preis für originaltinten. Das siebte multifunktionsgerät für unser homeoffice in über 20 jahren. Nach der gewohnt schnellen lieferung war das gerät schnell ins wifi-netz eingebunden und druckt und scannt seit mehreren wochen zuverlässig und gut. Der füllstand hat sich auch nach deutlich mehr als 2000 ausgedruckten seiten nur unmerklich reduziert, der druck ist bei normalqualität gut und schnell. Ebenso verhält sich das gerät beim scannen. Alles in allem ein gutes gerät. Bisher hatte ich mich bei den druckern immer darüber geärgert, dass sie zwar mit den jahren in der anschaffung immer günstiger wurden, die druckertinten aber immer teuerer. Bei ausweichen auf billig-nachfüll-tinten, war entweder die druckqualität nicht mehr so gut, oder in einem fall war überhaupt ein gerät nicht mehr zu verwenden. Darüberhinaus verursachten die wechsel so manche “kleckserei”.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Epson EcoTank ET-4750 4-in-1 Tinten-Multifunktionsgerät (Kopierer, Scanner, Drucker, Fax, A4, ADF, Duplex, WiFi, Ethernet, Display, USB 2.0), großer Tintentank, hohe Reichweite, niedrige Seitenkosten
Rating
4.6 of 5 stars, based on 156 reviews

Ein Gedanke zu “Epson EcoTank ET-4750 4-in-1 Tinten-Multifunktionsgerät, Kein DIN A5 in den unteren Schächten

  1. Die andere formate als a4 nicht möglich auszudrucken trotz aller möglichen treiber und updates.
  2. Rezension bezieht sich auf : Epson EcoTank ET-4750 4-in-1 Tinten-Multifunktionsgerät (Kopierer, Scanner, Drucker, Fax, A4, ADF, Duplex, WiFi, Ethernet, Display, USB 2.0), großer Tintentank, hohe Reichweite, niedrige Seitenkosten

    Die andere formate als a4 nicht möglich auszudrucken trotz aller möglichen treiber und updates.
    1. Ich denke , das wird mein letzter drucker sein. Endlich kein Ärger mehr mit farbpatronen , weil die einzeln sind und dazu noch riesig groß. Die installation ist logisch erklärt. Druckvorgang erstaunlich schnell , ich bin positiv überascht. Preis/leistungsverhältnis ok , kam schnell , das nenne ich mal optimal .
      1. Ich denke , das wird mein letzter drucker sein. Endlich kein Ärger mehr mit farbpatronen , weil die einzeln sind und dazu noch riesig groß. Die installation ist logisch erklärt. Druckvorgang erstaunlich schnell , ich bin positiv überascht. Preis/leistungsverhältnis ok , kam schnell , das nenne ich mal optimal .
  3. Ganz schlecht, michteinmal automatischer einzug mein scanen, kann immer nur ein dokument gescänntwerden. Nie mehr, da ist mein 10 jahre alter hp besser .
    1. Ganz schlecht, michteinmal automatischer einzug mein scanen, kann immer nur ein dokument gescänntwerden. Nie mehr, da ist mein 10 jahre alter hp besser .
      1. Sowas gehört verboten das kostet dich ja nur nerven das gerätimmer wieder am abstrürtzten , immer wieder keine verbindung. Ewig bis der drucker reagiert .
  4. Sowas gehört verboten das kostet dich ja nur nerven das gerätimmer wieder am abstrürtzten , immer wieder keine verbindung. Ewig bis der drucker reagiert .
  5. Rezension bezieht sich auf : Epson EcoTank ET-4750 4-in-1 Tinten-Multifunktionsgerät (Kopierer, Scanner, Drucker, Fax, A4, ADF, Duplex, WiFi, Ethernet, Display, USB 2.0), großer Tintentank, hohe Reichweite, niedrige Seitenkosten

    Alles in allem ein gutes gerät. Wir hatten zuvor einen hp officejet 8600, hier waren die druckkosten aber enorm und für uns, da wir beruflich sehr viel drucken, mehr und mehr untragbar. Druckkosten sind unschlagbar, die größe des geräts und die qualität des scans sind völlig ok. Es fehlen die kleinigkeiten, die uns beim officejet das leben leichter gemacht haben: geschwindigkeit ist mittel, kein usb-stick-anachluss an der front, unpraktische software, die den nutzer mehr nervt als dass sie probleme löst. Aber ich empfehle das gerät unbedingt für vieldrucker und jene, die es neben dem rechner zu stehen haben.
  6. Rezension bezieht sich auf : Epson EcoTank ET-4750 4-in-1 Tinten-Multifunktionsgerät (Kopierer, Scanner, Drucker, Fax, A4, ADF, Duplex, WiFi, Ethernet, Display, USB 2.0), großer Tintentank, hohe Reichweite, niedrige Seitenkosten

    Alles in allem ein gutes gerät. Wir hatten zuvor einen hp officejet 8600, hier waren die druckkosten aber enorm und für uns, da wir beruflich sehr viel drucken, mehr und mehr untragbar. Druckkosten sind unschlagbar, die größe des geräts und die qualität des scans sind völlig ok. Es fehlen die kleinigkeiten, die uns beim officejet das leben leichter gemacht haben: geschwindigkeit ist mittel, kein usb-stick-anachluss an der front, unpraktische software, die den nutzer mehr nervt als dass sie probleme löst. Aber ich empfehle das gerät unbedingt für vieldrucker und jene, die es neben dem rechner zu stehen haben.
  7. Rezension bezieht sich auf : Epson EcoTank ET-4750 4-in-1 Tinten-Multifunktionsgerät (Kopierer, Scanner, Drucker, Fax, A4, ADF, Duplex, WiFi, Ethernet, Display, USB 2.0), großer Tintentank, hohe Reichweite, niedrige Seitenkosten

    Logischer weise gibt es für den neuen drucker noch keine erfahrungswerte. Für installation und einrichtung gehen mal locker 2-3 stündchen drauf. Wifi gelang erst beim zweiten anlauf. Der schwarz-weiß ausdruck wirkt etwas blass. Die anderen funktionen ,scan ,kopie und fotodruck noch nicht angewendet. Auch der ausdruck via epson app vom handy. Als privatanwender bin ich mit dem gerät erst mal zufrieden.
  8. Rezension bezieht sich auf : Epson EcoTank ET-4750 4-in-1 Tinten-Multifunktionsgerät (Kopierer, Scanner, Drucker, Fax, A4, ADF, Duplex, WiFi, Ethernet, Display, USB 2.0), großer Tintentank, hohe Reichweite, niedrige Seitenkosten

    Logischer weise gibt es für den neuen drucker noch keine erfahrungswerte. Für installation und einrichtung gehen mal locker 2-3 stündchen drauf. Wifi gelang erst beim zweiten anlauf. Der schwarz-weiß ausdruck wirkt etwas blass. Die anderen funktionen ,scan ,kopie und fotodruck noch nicht angewendet. Auch der ausdruck via epson app vom handy. Als privatanwender bin ich mit dem gerät erst mal zufrieden.

Kommentarfunktion ist geschlossen.