Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker – übezeugt mich nicht wirklich

Ich habe schon eine ganze reihe von druckern verschiedenster hersteller durch und fand eigentlich immer etwas, das mich den kauf bereuen ließ. Mit dem canon pixma bin ich daher genauso ins gericht gegangen und muss sagen, das das gerät einwandfrei funktioniert. Die unten genannten probleme sind bei mir noch nicht aufgetreten und ich besitze das gerät nun schon gut 3 monate. Ich studiere gerade und drucke somit recht häufig. Mal farbig mal schwarz-weiss. Das patronensystem hat sich dabei bei mir bewährt. Das ein einzelner tank nur für den textdruck da ist, erscheint mir nach einmaligem wechsel mehr als gelungen konzipiert zu sein. Die druckkosten bleiben somit im rahmen. Die druckergebnisse sind durchweg gut. Der fotodruck auf spezialpapier ist sehr gut.

Ich habe diese drucker über 6 jahre gehabt und habe ihn jetzt nur ausgetauscht weil der druckkopf sich nach all den jahren nun nicht mehr reinigen liess. Ich habe nie originalpatronen benutzt und sehr viel gedruckt, meistens dvds bedruckt und cover oder fotos, seltener texte. Ich habe in den ganzen jahren nicht einmal probleme mit dem drucker gehabt .

Leider haben sich bei mir nach einiger zeit die düsen so zugesetzt, dass sie nicht mehr zu reinigen waren und ein neues gerät hergemusst hätte. Da bei mir aber absehbar war, dass sich mein druckverhalten nicht nach oben hin vergrößerte und es kein ersatzgerät mehr gab, habe ich nach garantieantragstellung zügig mein geld zurück erhalten. Meine mutter hat sich den gleichen drucker gekauft und nutzt ihn deutlich öfter, als ich es getan hatte. Sie nutzt ihn bereits seit mehreren jahren; immer mit originaltintem und hat bislang keine schwierigkeiten. Regelmäßig drucker eine klare kaufempfehlung.

Nach 8 wochen mit diesem drucker gibt es zu den druckergebnissen nur gutes zu sagen. Schnelle drucke, gestochen scharf, farbtreu. Auch der duplexdruck (vorder- und rückseite) überzeugt voll. Super ist die funktion zum bedrucken von cd’s- da kann man sich wirklich verkünsteln. Auf das ausdrucken von fotos freue ich mich schonsehr komfortabel ist der druckertreiber. Er ist ausgesprochen gutmütig bei bedienfehlern (klappe-Öffnen vergessen oder ähnliches)- mein computer ist noch nie wegen eines druckproblems “hängen geblieben” oder gar “abgestützt”. Früher war das drucken ja eine der heikelsten systemprüfungen. Wenn man sich mal ein bisschen durch das menü geklickt hat, findet man auch die funktion zum automatischen an- und ausschalten und solche netten dinge. Aber: wie schon von manch anderem beklagt: auch bei meinem gerät hat sich nach kurzer zeit eine kartusche “verabschiedet” und ob man dann schwarz oder farbig drucken will -völlig wurscht- dann geht nichts mehr. Also dringender rat: immer ersatzpatronen vorrätig halten und das defekte teil sofort zurück in den laden tragen (pech wenn’s dann die erstbestückung ist.

Ich bestellte mir den canon pixam ip5300, nachdem ich ihn bei einem chip-test auf platz 1 sah. Er überzeugte durch seine hohe qualität und seine niedrigen folgekosten. Ich habe den drucker jetzt seit 2wochen und muss sagen, dass er sehr gut druckt und das in allen bereichen. Einzige nachteile sind seine größe und manchmal dauert es etwas bis er nach dem erst anschalten losdrucken kann. Sonst ist dies ein sehr komfortables, schnelles und vor allem schickes gerät.

Auf die technischen details möchte ich nicht eingehen. Diese werden bereits in der produktbeschreibung ausführlich erläutert. Qualität und design überzeugen auf ganzer linie. Schön, daß die produktmanager gemerkt haben, daß es noch andere farben außer beige und grau gibt. Die druckgeschwindigkeit ist enorm. Schwarzweiß ausdrucke kommen fast so schnell heraus, wie bei einem mittelgroßen kopierer. Die farbbrillianz ist auch sensationell. Hab mir den drucker in erster linie angeschafft, um damit dvds und cds zu bedrucken. Ein spezielles tray liegt bei, so daß der drucker bedruckbare medien ohne probleme verarbeiten kann. Empfehlen kann ich an dieser stelle die aquaguard rohlinge von imation.

Benutze seit einige jahren nur die drucker dieser serie. Die drucker der alten serie haben natürlich den vorteil der besseren patronenverfügbarkeit – leider sind kaum noch welche erhältlich. Das problem hat sich aber mittlerweile entschärft, so dass auch der 5300er für mich in frage kam. Ich drucke normale post, einiges an bildern und natürlich auch cd’s/dvd’s. Bei den rohlingen sollte man datenträger kaufen, welche sich auch bis an den inneren rand bedrucken lassen – das sieht einfach professioneller aus. Einige kleine einstellungen sind in der mitgelieferten software zu tätigen und schon wird von aussen bis innen alles ordentlich bedruckt (innere und äussere kreise können als format vorgegeben werden). Natürlich lassen sich auch kleine cd’s/dvd’s (mini) bedrucken und finden immer schnell liebhaber ;)vorsicht bei mac’s – einmal in solch einen schlitz gesteckt muss der rechner zu reparatur (also nur in cd-schubladen die minis verwenden). Die gedruckten bilder sind bisher immer hervorragend aus den druckern gekommen. Wichtig ist hierbei eine ordentliche kalibrierung von monitor zu drucker. Positiv sei auch das druckgeräusch genannt – die canondrucker dieser serie arbeiten relativ leise und stören so nicht während der arbeit.

Ich habe den ip 5300 seit ca. In dieser zeit habe ich mehr als 2000 a4 fotos und 400 cd/dvd bedruckt. Qualität und geschwindigkeit sind super, obwohl ich nach dem starterpatronensatz ausschließlich kompatible patronen und fotopapier benutzt habe. Bewährt haben sich tinten und fotopapiere gleichen herstellers, da sie besser abgestimmt sind als ein willkürlicher mix. Den druckkopf habe ich bisher einmal, prophylaktisch, mit warmen wasser gereinigt. Die druckqualität hat bisher noch nicht nachgelassen. Ich hatte vorher den ip 4000 und war ebenfalls top zufrieden; er druckt jetzt mit neuem druckkopf bei meinem sohn. Über mangelhafte verarbeitungsqualität kann ich mich absolut nicht beklagen. Streifen, tintenkleckse usw.

Alles in allem handelt es sich um einen super drucker, das muss als allererstes gesagt werden. Er druckt sehr schnell in wirklich guter qualität und ist dabei nicht einmal laut. Im allgemeinen kann ich mich den meisten positiven rezessionen hier anschließen. Wirklich schlecht finde ich, dass der drucker keine automatische papiersortenerkennung hat, das hat selbst mein alter hp-deskjet 5652. Wenn man es gewohnt ist, sich um solche kleinigkeiten keine gedanken machen zu müssen, ist schnell mal ein teurer bogen fotopapier in niedrieger auflösung versaut, ärgerlich. Abstriche muss man in der kompatibilität machen. Canon hält es offenbar nicht für notwendig, benutzer von freien betriebssystemen (linux) als kunden begrüßen zu können. So druckt der drucker zwar mit windows vista (sogar mit der 64 bit version) tadellos, leider unter linux, wenn überhaupt, nur sehr eingeschränkt, sollte man ihn überhaupt zum laufen bringen. Ein weiteres manko ist meiner meinung nach der lieferumfang, bei einem gerät für ca. 140,- euro sollte man doch den euro für ein usb-kabel über haben und es dazu legen, aber das tun die anderen hersteller auch nicht, traurig.

Zum drucker ist, denke ich, alles gesagt. Ein absolutes top-gerät, noch dazu in einem hochwertigen outfit. Aber einen stern abzug gibt es für das zubehör: man glaubt es kaum, canon liefert einen usb-drucker aus, ohne das usb-kabel beizulegen. Wer nur der drucker kauft und gerade kein kabel zur hand hat, kann dieses gerät nicht an seinen rechner anschließen. Das ist aus meiner sicht ein unding für dern preis (und auch kein versehen, steht doch explizit auf dem karton kleingedruckt drauf, daß das kabel nicht enthalten ist).

Ich habe es gegen einen laserdrucker ausgewchselt. Bei mir als wenigdrucker waren öfters die düsen des druckers verklebt. Ich habe wahrscheinlich mehr tinte zum säubern (spülen) als zum drucken verbraucht. Hier sind die Spezifikationen für die Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Leistungsstarker Premium-Fotodrucker für den erfahrenen Anwender
  • Fotodrucker der dritten Generation
  • Features:Fine-Druckkopftechnologie,ChromaLife100, fortschrittliches Medienhandling
  • 5-Tintensystem
  • Lieferumfang: Drucker, Software / Installations-CD, Handbuch, 5 Tintenpatronen

Habe mir diesen drucker im august 2007 gekauft und bin bis jetzt noch nicht enttäuscht worden. Die druckqualität ist wirklich überragend. Besonders praktisch finde ich den cd-direktdruck und das 2. Sehr störend finde ich die wartezeit bis der drucker nach dem einschalten betriebsbereit ist. Mein alter hp deskjet 930c war hier ohne wartezeit startklar. Deshalb sollte man den drucker immer im standbybetrieb lassen. Bei seinem geringen stromverbrauch ist dies auch kein problem. Desweiteren kann ich auch nicht nachvollziehen warum bei einem kaufpreis von über 100€ kein usb-kabel mitgeliefert wird. Alles in allem ein toller drucker der im heimbereich alle druckaufgaben suverän erledigt.

Leider hat sich mein canon i865 etappenweise von mir verabschiedet,er wollte partout nix mehr schwarz drucken,obwohl ich ihm alles an hilfreichem angeboten hab. 🙁 einen neuen druckkopf wollte ich aber nicht spendieren,bei den preisennoch dazu weiß man erst hinterher,ob er denn überhaupt das problem war. Fatalerweise hat der ip5300 denselben druckkopfna,das kann ja heiter werden. Ich drucke nicht besonders viel,immer wieder sind wochen dazwischen,wo das ding ausgeschalten bleibt. Scheint für canon ein problem zu sein,für hp wars keins,dafür wars dort der patronenpreis. Glaube,daß dadurch gerne der druckkopf zutrocknet/oxidiert oder so. Läßt sich irgendwann nicht mehr auflösen. Also,der ip5300:warum nicht der ip4300??hahaha. Ich glaube,fast jeder mögliche kunde steht vor dieser frage,oder nicht?ich habe die beiden kandidaten hin und herverglichen,ich finde nichts grundsätzlich unterschiedliches.

Ich hab mir den drucker vor einer woche gekauft und muss sagen der ist1a qualität egal welche drucke ich damit mache und auch schnell bei egal welchen druck arten. Hab vorher einen canon i560 gehabt von dem war ich schon begeistert, weil er die einzelnen tintentanks hatte, die fotoqualität war auch sehr gut, aber der neue ip 5300 ist um einiges besser, kann euch den drucker nur empfehlen.

Ich habe mich für den canon pixma ip5300 entschieden, weil ich einen drucker wollte der sowohl text als auch farbige abbildungen / photos in einer guten qualität ausdruckt. Da kann ich mich den bisherigen rezensionen nur anschließen, die text-ausdrucke sind gestochen scharf, kein verlaufen der tinte und im vergleich zu anderen photo-tintenstrahldruckern auch ein akzeptabler tintenverbrauch. Photos werden auf entsprechendem papier auch in einer sehr guten qualität ausgedruckt. Nun aber zum grund für die abzüge:1. Wie schon erwähnt das fehlende usb kabel. Es ist wirklich eine unverschämtheit, dass dies nicht im druckerpaket mit eingeschlossen ist. Nach zwei monaten hat der drucker eine der mitgelieferten farbpatronen nicht mehr erkannt. Zunächst kam diese fehlermeldung hin und wieder und ließ sich durch erneutes einsetzen der patrone beheben. Bald darauf hat sich die patrone endgültig verabschiedet.

Kommentare von Käufern :

  • Nur für Vieldrucker
  • Alles super bis auf die Tintenpatronen!
  • Der beste Drucker den ich kenne !

Besten Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker

Summary
Review Date
Reviewed Item
Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker
Rating
2,0 of 5 stars, based on 26 reviews

Ein Gedanke zu “Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker – übezeugt mich nicht wirklich

  1. Rezension bezieht sich auf : Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker

    “schwämme” voll ->ende; das wars dann mit dem drucker. Wer viel druckt, erreicht noch nicht einmal das ende der gewährleistung,.
  2. Rezension bezieht sich auf : Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker

    “schwämme” voll ->ende; das wars dann mit dem drucker. Wer viel druckt, erreicht noch nicht einmal das ende der gewährleistung,.
  3. Rezension bezieht sich auf : Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker

    Initial hat der drucker in recht passabler qualität fotos gedruckt. Das handling ist ok, die steuerung über den pc geht. Ein geeignetes programm zum fotodruck sollte man sich aber zulegen. Wo man wie die leerfotos (papier) in den drucker einlegt erfordert ein wenig ausprobieren. Dann stand der farbpatronenwechsel an. Diese waren leer, obwohl in den drucker nur selten verwendet habe. In der vielzahl der angebote, die richtigen kartuschen zu finden, ist schwierig. Canon gibt natürlich keine garantie auf fremdprodukte. Ein echtes original zu finden ist aber schwierig. Nachdem ich dann patronen hatte, die ich eingesetzt hatte, funktionierte der druck zunächst auch.
    1. Initial hat der drucker in recht passabler qualität fotos gedruckt. Das handling ist ok, die steuerung über den pc geht. Ein geeignetes programm zum fotodruck sollte man sich aber zulegen. Wo man wie die leerfotos (papier) in den drucker einlegt erfordert ein wenig ausprobieren. Dann stand der farbpatronenwechsel an. Diese waren leer, obwohl in den drucker nur selten verwendet habe. In der vielzahl der angebote, die richtigen kartuschen zu finden, ist schwierig. Canon gibt natürlich keine garantie auf fremdprodukte. Ein echtes original zu finden ist aber schwierig. Nachdem ich dann patronen hatte, die ich eingesetzt hatte, funktionierte der druck zunächst auch.
  4. Rezension bezieht sich auf : Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker

    Der druckerkopf von dem angekauften canon pixma ip5300 tintenstrahldruckerwar bei der erstinbetriebnahme völlig defektder tintenstarhldrucker war damit von fornherein völlig unbrauchbarvon einem privatverkauf werde ich nie wieder ein produkt ankaufen.
  5. Rezension bezieht sich auf : Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker

    Der druckerkopf von dem angekauften canon pixma ip5300 tintenstrahldruckerwar bei der erstinbetriebnahme völlig defektder tintenstarhldrucker war damit von fornherein völlig unbrauchbarvon einem privatverkauf werde ich nie wieder ein produkt ankaufen.
  6. Rezension bezieht sich auf : Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker

    Wir haben seinerzeit drei geräte dieses typs auf einmal gekauft; ein bekannter kaufte ebenfalls eins. Ein gerät davon haben wir als echte copy-cow benutzt: er hat möglicherweise mehr als hunderttausend kopien allerbester qualität geliefert. Bei diesem, wie bei den anderen geräten gab es auch nie ein technisches problem. Normalerweise hätte das gerät die volle punktzahl verdient. Den geräten eine vorgegebene lebensdauer eingepflanzt worden wäre: unabhängig von der copienzahl sind alle vier drucker nach rd. 3 jahren innerhalb einiger monate unreparierbar kaputt gegangen. Das funktionslämpchen erlosch und das war’s. Vor kurzem habe ich im fernsehen die dokumentation “produzieren für den müll” gesehen. Offenbar ist es gängige praxis praktisch aller herstellerfirmen, die lebensdauer ihrer geräte künstlich zu begrenzen. Bei diesem canondrucker-typ war das ganz offensichtlich ebenfalls der fall – wenn es sich nicht um einen unglückseligen zufall handelt (an den ich nicht glauben mag). Um die hersteller aufgrund dieses gebarens ‘abzustrafen’, zeigen wir mit nur einem stern die ‘rote karte’. Sollten sie in kauf nehmen wollen, dass sie den drucker nach dieser begrenzten lebensdauer einfach auf den müll werfen, dann haben sie während seiner laufzeit eine menge freude damit. Für diese freude gab’s den stern – für die umweltschädigende, ärgerliche praxis vier sterne abzug.
  7. Rezension bezieht sich auf : Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker

    Wir haben seinerzeit drei geräte dieses typs auf einmal gekauft; ein bekannter kaufte ebenfalls eins. Ein gerät davon haben wir als echte copy-cow benutzt: er hat möglicherweise mehr als hunderttausend kopien allerbester qualität geliefert. Bei diesem, wie bei den anderen geräten gab es auch nie ein technisches problem. Normalerweise hätte das gerät die volle punktzahl verdient. Den geräten eine vorgegebene lebensdauer eingepflanzt worden wäre: unabhängig von der copienzahl sind alle vier drucker nach rd. 3 jahren innerhalb einiger monate unreparierbar kaputt gegangen. Das funktionslämpchen erlosch und das war’s. Vor kurzem habe ich im fernsehen die dokumentation “produzieren für den müll” gesehen. Offenbar ist es gängige praxis praktisch aller herstellerfirmen, die lebensdauer ihrer geräte künstlich zu begrenzen. Bei diesem canondrucker-typ war das ganz offensichtlich ebenfalls der fall – wenn es sich nicht um einen unglückseligen zufall handelt (an den ich nicht glauben mag). Um die hersteller aufgrund dieses gebarens ‘abzustrafen’, zeigen wir mit nur einem stern die ‘rote karte’. Sollten sie in kauf nehmen wollen, dass sie den drucker nach dieser begrenzten lebensdauer einfach auf den müll werfen, dann haben sie während seiner laufzeit eine menge freude damit. Für diese freude gab’s den stern – für die umweltschädigende, ärgerliche praxis vier sterne abzug.
    1. Ich benutze den drucker seit drei jahren recht intensiv, auch die fotopapierkassette und die cd-druck-funktion werden genutzt. Mit allem war ich eigentlich sehr zufrieden. Allerdings lässt es der papiereinzug nur sporadisch zu, dass ich überhupt drucken kann. Nach einer ersten reparatur (noch während der gewährleistungszeit), weil das papier ständig schräg eingezogen wurde, ist jetzt seit einigen monaten der einzug sowohl im oberen als auch im unteren (kassetten-)bereich massiv gestört. Jetzt wollte ich mir das nachfolgegerät zulegen und durfte feststellen, dass es neue tintenkartuschen gibt. Toll – und was soll ich mit den vorhanden 15 kartuschen anfangen?. Ich fühle mich sowohl mit der verabeitungsqualität als auch mit der modellpolitik von canon echt im stich gelassen und als kunde nicht für voll genommen. Ob ich mir ein neues canon-produkt zulege, muss ich mir nach diesen erfahrungen wohl nochmal sehr genau überlegen.
  8. Rezension bezieht sich auf : Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker

    Ich benutze den drucker seit drei jahren recht intensiv, auch die fotopapierkassette und die cd-druck-funktion werden genutzt. Mit allem war ich eigentlich sehr zufrieden. Allerdings lässt es der papiereinzug nur sporadisch zu, dass ich überhupt drucken kann. Nach einer ersten reparatur (noch während der gewährleistungszeit), weil das papier ständig schräg eingezogen wurde, ist jetzt seit einigen monaten der einzug sowohl im oberen als auch im unteren (kassetten-)bereich massiv gestört. Jetzt wollte ich mir das nachfolgegerät zulegen und durfte feststellen, dass es neue tintenkartuschen gibt. Toll – und was soll ich mit den vorhanden 15 kartuschen anfangen?. Ich fühle mich sowohl mit der verabeitungsqualität als auch mit der modellpolitik von canon echt im stich gelassen und als kunde nicht für voll genommen. Ob ich mir ein neues canon-produkt zulege, muss ich mir nach diesen erfahrungen wohl nochmal sehr genau überlegen.
  9. Rezension bezieht sich auf : Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker

    Leider habe ich mich zu diesem drucker entschiedender drucker mag meist nicht drucken, habe schon etliche patronen canon und auch zubehör probiert, soviel schwund gabs noch nie. Wenn er dann mal druckt ist er schnell und druckt sehr sauber. Die rollen im drucker quietschen seit beginn, das ist der 2te canon und sicher auch der letzte. Habe canon gekauft weil ich vor vielen jahren zu beginn meiner zeit am pc einen hatte, der war top (i200 oder so). Aber so etwas schlechtes habe ich von canon nicht erwartet, vor diesem hatte ich einen ip 4300, der ging zurück. Ich kann nur vom kauf abraten, keine sterne, müll für viel geld.
  10. Rezension bezieht sich auf : Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker

    Leider habe ich mich zu diesem drucker entschiedender drucker mag meist nicht drucken, habe schon etliche patronen canon und auch zubehör probiert, soviel schwund gabs noch nie. Wenn er dann mal druckt ist er schnell und druckt sehr sauber. Die rollen im drucker quietschen seit beginn, das ist der 2te canon und sicher auch der letzte. Habe canon gekauft weil ich vor vielen jahren zu beginn meiner zeit am pc einen hatte, der war top (i200 oder so). Aber so etwas schlechtes habe ich von canon nicht erwartet, vor diesem hatte ich einen ip 4300, der ging zurück. Ich kann nur vom kauf abraten, keine sterne, müll für viel geld.
  11. Rezension bezieht sich auf : Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker

    Ich suchte vor einiger zeit einen guten fotodrucker und kam nach einiger recherche im web auf den canon pixma ip 5300. 20 ausdrucken bastelte er mir ständig irgendwelche linien, mal horizontal, mal vertikal, auf die fotos. Sämtliche reinigungen halfen nicht weiter, also kundendienst. Der drucker war über 3 wochen weg, fehler behoben, druck super. Dann, auf einmal, fing er an, andere farben zu drucken, dann wieder diese linien. Ich verschoss meine tinte mit dem reinigen. Fragte im laden nach: tja, der treiber, oder der druckkopf?. Wenn man das mal so wüsste. . Sorry, ich kaufte mir gestern einen hp. Und lasse den canon erstmal stehen, keinen nerv mehr. Ich sehe es einfach nicht mehr ein, schon wieder 2 farben nachzukaufen (das alleine sind ja 30 euro), einen aktuellen treiber auf verdacht runterzuladen, oder dann auch noch ggf. Für 50 euro einen druckkopf zu kaufen??es mag sein, dass ich ein sogenanntes montagsgerät erwischt habe – letztendlich war der drucker zu rund 60 % seiner laufzeit nicht in der lage, ganz normale fotos zu drucken.
  12. Rezension bezieht sich auf : Canon PIXMA iP5300 Tintenstrahldrucker

    Ich suchte vor einiger zeit einen guten fotodrucker und kam nach einiger recherche im web auf den canon pixma ip 5300. 20 ausdrucken bastelte er mir ständig irgendwelche linien, mal horizontal, mal vertikal, auf die fotos. Sämtliche reinigungen halfen nicht weiter, also kundendienst. Der drucker war über 3 wochen weg, fehler behoben, druck super. Dann, auf einmal, fing er an, andere farben zu drucken, dann wieder diese linien. Ich verschoss meine tinte mit dem reinigen. Fragte im laden nach: tja, der treiber, oder der druckkopf?. Wenn man das mal so wüsste. . Sorry, ich kaufte mir gestern einen hp. Und lasse den canon erstmal stehen, keinen nerv mehr. Ich sehe es einfach nicht mehr ein, schon wieder 2 farben nachzukaufen (das alleine sind ja 30 euro), einen aktuellen treiber auf verdacht runterzuladen, oder dann auch noch ggf. Für 50 euro einen druckkopf zu kaufen??es mag sein, dass ich ein sogenanntes montagsgerät erwischt habe – letztendlich war der drucker zu rund 60 % seiner laufzeit nicht in der lage, ganz normale fotos zu drucken.

Kommentarfunktion ist geschlossen.