Canon CanoScan 9000F Mark II Film Negative Scanner – Ein Häkchen macht den Unterschied

Seit einem halben jahr war ich auf der suche nach einem negativscanner. Die bewertungen für den canon waren hier gut, aber bei einem scanner-experten hieß es, der canon canoscan 9000f mark ii kann einen “richtigen” negativscanner nicht ersetzen. Also war ich wieder am grübeln, ob ich den bewertungen hier bei amazon glauben soll, oder dem experten. Letztendlich war es der preis, der die entscheidung brachte. Der empfohlene reflecta proscan 7200 kostete mindestens 350,00 euro. Und er soll nur was taugen, wenn man die silverfast ai software verwendet. Die kostet auch nochmal schlappe 280,00 euro. Und dann ist man bei über 600 euro – das war mir einfach zu teuer.Wenn mein sohn 18 wird, soll er ein fotobuch mit “ausschnitten seines lebens” bekommen.

Kann ich bedinungslos weiter empfehlen. Ich habe damit begonnen meine dias aus der kindheit zu digitalisieren. Dafür ist dieses gerät wie geschaffen (vielleicht aus dem grund, weil es genau dafür geschaffen ist ;-). Vier dias können gleichzeitig eingelegt und gescannt werden. Die einstellung sind sehr vielfältig und über die mitgelieferte software sehr einfach zu konfigurieren. Neben dias kamen auch einige alte fotos zum vorschein, diese einzuspannen macht der canoscan fast noch besser, den er trennt die gleichzeitig eingescannten bilder perfekt. Das war ein echte Überraschung und funktioniert sehr gut.

Wer glaubt seine filme aus 10 – 20 jahren damit einscannen zu können, sollte besser die finger davon lassen. Mit einer zusätzlich gekauften guten software (silverfast se plus) kann man zwar hervorragende ergebnisse erzielen, aber der scanner geht dann auch mehrfach über jedes negativ drüber. Das nennt sich multiexposure, damit erhöht man den dynamikumfang des bildes und irsd, die infrarot staub- und kratzentfernung. Damit, mit einer entsprechend hohen auflösung und mit der korrekten einstellung des filmtyps bekommt man farblich und technisch fast perfekte scans. Die schattenseite ist, dass es so 10 minuten und länger dauert bis ein bild fertig ist und gespeichert wird. Rechnen sie sich vorher aus wie lange es dauert bis sie einen film mit 36 bildern gescannt haben, und wie lange bis sie alle filme gescannt haben, bevor sie den scanner kaufen. Ich würde sagen, es ist nur etwas für leute mit sehr viel zeit oder sehr wenigen filmen, aber dann kann man die auch gleich einscannen lassen. Daher 3 punkte: die qualität stimmt, aber mit der geschwindigkeit war das ganze dann doch eher ein fehlkauf. Hier sind die Spezifikationen für die Canon CanoScan 9000F Mark II Film Negative Scanner:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Besonderheiten: 9,600 × 9,600 dpi (Durchlichtvorlagen); Bis zu 4,800 × 4,800dpi (Aufsichtvorlagen)
  • Schnittstelle: USB Hi-Speed
  • Scangeschwindigkeit Farbe: 1,2 ms/Zeile (300dpi), 12,1 ms/Zeile (4,800dpi); Graustufen: 1,2 ms/Zeile (300dpi), 12,1 ms/Zeile (4,800dpi); SW: 1,2 ms/Zeile (300dpi), 12,1 ms/Zeile (4,800dpi)
  • Schnelle Scans von Fotos und Dokumenten: ca. 7 Sekunden für ein A4-Farbdokument bei 300dpi
  • Lieferumfang: Scanner CanoScan 9000F Mark II, Netzkabel, USB-Kabel, Filmhalter für KB-Filmstreifen, Halter für Dias, Filmhalter für 120er Rollfilm, CD-ROM mit Software und Treibern, Garantiekarte

Ein häkchen macht den unterschied. Das gerät wurde als zweitscanner angeschafft, um neben dem filmscanner für dias (plustek 7600i) ein gerät für große mengen von negativstreifen einsetzen zu können. Erstes kopfschütteln nach dem auspacken: der fragile negativhalter grenzt an eine unverschämtheit. Zweiter eindruck beim probescan mit 2400 dpi: mit blick auf schärfe und rauschen lichtjahre vom filmscanner entfernt. Dann eher zufällig (scrollen im scangear-fenster erforderlich) die optionale einstellung “hohe qualität” entdeckt – und den scanner danach kaum wiedererkannt. Sehr farbtreu, wenig rauschen, bessere schärfe bei einer nur unwesentlich längeren scanzeit. Anschließend versuchsweise dias gescant mit einem unerwartet guten ergebnis bezüglich der dichte. Staub- und kratzerentfernung mit fare funktioniert besser als alle anderen bislang von mir getesteten verfahren. Bei 50 jahre alten und rundum verklebten hinterglas-dias wurden erstmals die aufgrund chemischer reaktion zahlreich zwischen film und glasplatte enstandenen flecken zuverlässig erkannt und entfernt. Weniger zuverlässige ergebnisse bei verwendung von vuescan.

Gewonnenner test gegen einen optikfilm 8100. Ich bestellte einen optikfilm 8100 und den canon 9000f mark ii, da ich noch jede menge dias zu digitalisieren hatte und unsicher war, welcher die bessere wahl ist. Gedanklich bereitete ich mich darauf vor, daß der filmscanner optikfilm qualitiativ die bessere wahl wäre. Naja – im endeffekt habe ich den canon behalten :-). Der canon ist der vielseitigere. Überraschenderweise ist er jedoch auch der qualitativ bessere und auch ist er einfacher zu handhaben.

Kommentare von Käufern :

  • CanonScan 9000F M II im Vergleich mit Minolta Filmscanner
  • Ein typisches Canon-Gerät
  • 2400 Negative gescannt

Ich habe lange zeit nach einem gerät gesucht. Ich wollte nicht zu viel ausgeben aber auch kein schrott-gerät kaufen. So hab ich mich für den canoscan 9000f mark ii entschieden um vor allem auch dias zu digitalisieren. Habe mich von einer vorhergehenden rezension beeinflussen lassen und image garden nicht installiert. Ich arbeite mit der ij scan utiliti. Da sind alle wichtigen sachen zum scannen vorhanden. Die dias mach ich mit scan gear. Auflösung 2400 dpi reichen mirvollkommen. Während des 6 minütigen scan vorganges bearbeite ich die vorher eingescannten bilder. Die profis werden eventuell lachen, aber ich bearbeite die bilder nur mit windows picture manager. (kontrast, helligkeit, sättigung oder nur autokorrektur die in vielen fällen schon gute ergebnisse erzielt. )nachbearbeitung ist jedenfalls notwendig um das beste aus den dias rauszuholen. Das oft genannte programm silverfast se 8 plus wollte ich vorerst kaufen, das gibt es jedoch nur für win 64 bit versionen und mein pc läuft mit 32 bit. Besten Canon CanoScan 9000F Mark II Film Negative Scanner (35 mm Film, 120 Format Film, 9,600 x 9,600 dpi, USB 2.0) schwarz

Negative, farbdia und alles kostengünstig gescannt. Ich war lange auf der suche nach einem günstigen negativscanner. Die üblichen hohen teile haben den nachteil, dass diese die negative nicht wirklich abtasten, sondern abfotografieren. Da das ergebnis bei allen getesteten geräten selbst für mich laien unzufriedenstellend war, habe ich nach einem negativscanner gesucht, der abtastet, aber nicht all zu teuer ist. Der canoscan 9000f mark ii hat mir hier sehr gute dienste geleistet. Negative, dia und abzüge habe ich gescannt. Einzig meine pocketfilme konnte ich nicht einscannen. Die qualität ist für den hausgebrauch absolut zufriedenstellend. Bis zu 9600 dpi kann man einstellen. Man muss zwar gut aufpassen, dass möglichst alles staubfrei ist, aber das versteht sich von selbst.

Canonscan 9000f m ii im vergleich mit minolta filmscanner. Ich besitze seit 12 jahren einen minolta filmscanner scan dual iv und die absicht war meine diabestände (ca. Auch noch größere bestände meines vaters (1940 und danach) zu scannen. Ich bin damit weitgehend gescheitert. Das lag zum teil an mir selbst (übertriebener perfektionismus) zum anderen teil am scanner, der häufig ohne ersichtlichen grund bockte. Abgesehen von der tatsache, dass der zunächst mit der dimage scan utility unter win xp und später als es keinen treiber mehr für win 7 gab mit vuescan betriebene scanner laute geräusche von sich gab, die meine frau beim fernsehen störten, dauerte der scan endlos lange, da ich natürlich mit der höchsten optischen auflösung von 3200 dpi und infrarotscan zur kratzerbeseitigung gearbeitet habe. Ich folgte damit lehrbuchweisheiten und hinweisen im internet, wo es nach dem motto läuft, je größer die zieldatei desto besser. In verbindung mit dem bocken des scanners das wahrscheinlich durch die positionierung des diaschlittens und treiberprobleme (insbesonder unter win 10) ausgelöst wurde, habe ich manchmal 4 stunden für 36 dias gebraucht. Ich konnte mir also ausrechnen, dass die aufgabe in diesem leben (ich werde nächsten monat 80) nicht mehr zu stemmen ist.

Scanbild nicht immer perfekt, aber nach diversen test ausreichend. Der scanner liefert nicht immer perekte ergebnisse. Auch bei negativen des gleichen filmstreifens muss man ein wenig rumprobieren um das jeweils beste ergebnis bei den einzelnen bildern zu erreichen. Dabei rede ich von der farb- oder gegenlichtkorrektur usw. Hier braucht es halt immer etwas mehr zeit um das beste aus den negativen rauszuholen. Aber ich bin auch kein profi und nutze das gerät vor allem im privaten bereich. Mich stört jedoch, dass die gescannten bilder erst nach dem schliessen des scanprogramms richtig gespeichert werden. Erst dann kann man sie sich betrachten und notfalls die einstellungen ändern und noch einmal testen. Dieser umweg ->programm beenden, bild betrachten und notfalls mit anderen vergleichen, programm neu starten, neu scannen, programm schliessen usw. Mir ist auch unverständlich, warum die gescannten bilder nicht sofort ausgegeben werden. Aber der scanner liefert dennoch für meine zwecke gute ergebnisse. Dennoch treten manchmal kleinere bildfehler in den scans auf. Manchmal schafft das gerät es nicht, kratzer oder verschmutzungen oder kleinere fehler richtig zu beseitigen. Aber dank entsprechender bildbearbeitungssoftware (nicht enthalten) kann man diese fehler beseitigen, wenn es einen stört.

Sehr guter scanner mit kratzempfindlichem gehäuse. Ich habe mit diesem gerät den vorgänger ersetzt der 7 jahre im intensiven einsatz war. Auch der canon canoscan 9000f mark ii an sich funktioniert tadellos und ausgezeichnet. Zu bemängeln sind nur die hochglanzkunststoffoberflächen am gehäuse. Trotz sorgfältiger reinigung sind diese schon nach weingen monaten extrem mit feinsten kratzern überzogen. Die matten oberfächen des alten modells sahen auch nach 7 jahren noch aus wie am ersten tag. Ich hoffe der unseelige trend zu hochglanzkunststoffoberflächen ist bald geschichte. Ich bin versucht 2 sterne abzuziehen. Da die scanfunktion aber ausgezeichnet funktioniert belassen wir es bei einem objektiveren abzug von 1 stern. Fazit: sehr guter scanner der nach drei monaten allerdings aussieht als ob er 10 jahre alt wäre.

Ein häkchen macht den unterschied. Das gerät wurde als zweitscanner angeschafft, um neben dem filmscanner für dias (plustek 7600i) ein gerät für große mengen von negativstreifen einsetzen zu können. Erstes kopfschütteln nach dem auspacken: der fragile negativhalter grenzt an eine unverschämtheit. Zweiter eindruck beim probescan mit 2400 dpi: mit blick auf schärfe und rauschen lichtjahre vom filmscanner entfernt. Dann eher zufällig (scrollen im scangear-fenster erforderlich) die optionale einstellung “hohe qualität” entdeckt – und den scanner danach kaum wiedererkannt. Sehr farbtreu, wenig rauschen, bessere schärfe bei einer nur unwesentlich längeren scanzeit. Anschließend versuchsweise dias gescant mit einem unerwartet guten ergebnis bezüglich der dichte. Staub- und kratzerentfernung mit fare funktioniert besser als alle anderen bislang von mir getesteten verfahren. Bei 50 jahre alten und rundum verklebten hinterglas-dias wurden erstmals die aufgrund chemischer reaktion zahlreich zwischen film und glasplatte enstandenen flecken zuverlässig erkannt und entfernt. Weniger zuverlässige ergebnisse bei verwendung von vuescan.

– scan-ergebnisse in auflicht: top- kopierfunktion klappt auf knopfdruck- filmhalter: scheisse und labbrig. Macht nochmal €120 extra- maximale dichte: für negative ausreichend, für dias nichtalles in allem: für den preis brauchbar, aber nicht herausragend gut.

– scan-ergebnisse in auflicht: top- kopierfunktion klappt auf knopfdruck- filmhalter: scheisse und labbrig. Macht nochmal €120 extra- maximale dichte: für negative ausreichend, für dias nichtalles in allem: für den preis brauchbar, aber nicht herausragend gut.

Macht sein ding aber die software ist grottig. Das handbuch auf der cd stimmt nicht mit der realität überein, sobal man in extended functions gehen will, kommt das handbuch, aber kein menue. Mit der neue scansoftware (download von canon europe. Com) werden bei den wenigen möglichen einstellungen ausreichend gute bilder erzeugt (negativfilm). 4 minuten pro 8 negative) ist auch ok – früher konnte man dabei ja einkaufen gehen (bei epson). Mit der nachbearbeitung in lightroom ist alles in sack und tüten. Wenn man tausende von negativen scannen will, muss man in die nächste preisklasse, da kann man den scanner nicht einsetzen. Das gequengel der rezis über die lackähnliche plastoberfläche ist übrigens blödsinn, solche oberflächen werden auch in die autoarmaturen eingebaut und da meckert niemand. Empfehle ich für den temporären gebrauch, d. H ab und zu mal einen film einscannen.

Seit einem halben jahr war ich auf der suche nach einem negativscanner. Die bewertungen für den canon waren hier gut, aber bei einem scanner-experten hieß es, der canon canoscan 9000f mark ii kann einen “richtigen” negativscanner nicht ersetzen. Also war ich wieder am grübeln, ob ich den bewertungen hier bei amazon glauben soll, oder dem experten. Letztendlich war es der preis, der die entscheidung brachte. Der empfohlene reflecta proscan 7200 kostete mindestens 350,00 euro. Und er soll nur was taugen, wenn man die silverfast ai software verwendet. Die kostet auch nochmal schlappe 280,00 euro. Und dann ist man bei über 600 euro – das war mir einfach zu teuer.Wenn mein sohn 18 wird, soll er ein fotobuch mit “ausschnitten seines lebens” bekommen.

Wer glaubt seine filme aus 10 – 20 jahren damit einscannen zu können, sollte besser die finger davon lassen. Mit einer zusätzlich gekauften guten software (silverfast se plus) kann man zwar hervorragende ergebnisse erzielen, aber der scanner geht dann auch mehrfach über jedes negativ drüber. Das nennt sich multiexposure, damit erhöht man den dynamikumfang des bildes und irsd, die infrarot staub- und kratzentfernung. Damit, mit einer entsprechend hohen auflösung und mit der korrekten einstellung des filmtyps bekommt man farblich und technisch fast perfekte scans. Die schattenseite ist, dass es so 10 minuten und länger dauert bis ein bild fertig ist und gespeichert wird. Rechnen sie sich vorher aus wie lange es dauert bis sie einen film mit 36 bildern gescannt haben, und wie lange bis sie alle filme gescannt haben, bevor sie den scanner kaufen. Ich würde sagen, es ist nur etwas für leute mit sehr viel zeit oder sehr wenigen filmen, aber dann kann man die auch gleich einscannen lassen. Daher 3 punkte: die qualität stimmt, aber mit der geschwindigkeit war das ganze dann doch eher ein fehlkauf.

Ich habe mir den scanner nicht zum dauergebrauch zugelegt, sondern um einmal meine analoge vergangenheit in das digitalzeitalter herüber zu retten. Das ist nun passiert, hier mein fazit zu dem gerät:softwareimagegarden habe ich nicht installiert, da kann ich also nichts zu sagen. Das wichtige ij scan utility benutzt man, um den scanner zu steuern. Die automatikmodi habe ich links liegen gelassen, da fehlen mir wichtige teile der kontrolle über den scanvorgang. Ich habe nur unter dem modus scangear mit erweiterten einstellungen gearbeitet. 2 ist copyright 2012, gefühlt aber noch älter und etwas unübersichtlich. Für die windows 7-anpassung wurde wohl nicht viel zeit investiert, unter windows 7 “vergisst” sie auch gerne mal eine einstellung von einer sitzung zur nächsten.

Kann ich bedinungslos weiter empfehlen. Ich habe damit begonnen meine dias aus der kindheit zu digitalisieren. Dafür ist dieses gerät wie geschaffen (vielleicht aus dem grund, weil es genau dafür geschaffen ist ;-). Vier dias können gleichzeitig eingelegt und gescannt werden. Die einstellung sind sehr vielfältig und über die mitgelieferte software sehr einfach zu konfigurieren. Neben dias kamen auch einige alte fotos zum vorschein, diese einzuspannen macht der canoscan fast noch besser, den er trennt die gleichzeitig eingescannten bilder perfekt. Das war ein echte Überraschung und funktioniert sehr gut.

Top flach-bettscanner: schnell. +++ geschwindigkeit+ dynamikumfang+ vollständige 64bit wia unterstützung+ unkompliziertes scannen durch import in photoshop+ schnellbedienungskonzept+ stromsparfunktionen+ led-technologie+ kantenschärfe+ deckel+ filmscan ohne extra durchlichteinheit+ 9600 dpi optische abtastung+ kein extra netzteil+ mac supporto softwarepaket & treiber- klavierlackoberflächewow.Es ist schon längere zeit her, dass ich von einem pc accessoire so schnell so angetan war. Ich habe als vorgängermodell den canoscan 8400f besessen und kann sagen, dass der neue 9000f mark ii diesem in absolut jeder disziplin überlegen ist. Am erstaunlichsten ist, wie canon es geschafft hat, die scangeschwindigkeit so enorm zu steigern. Nicht nur gibt es de facto praktisch keine vorwärmzeit mehr. Gerät bequem auf dem deckel einschalten und sofort scannen. Für einen 600dpi a4 scanvorgang benötigt das gerät keine 10 sekunden.

Funktioniert so wie er soll. Ich brauche den scanner zum scannen von 35mm und 120mm negativen, die mitgelieferten halter sind. Sehr filigran, dünnes plastik mit dem man sehr vorsichtig umgehen muss. Der scanner funktioniert nur mit den mitgelieferten halterungen, wer z. Lomo scanning mask’s verwenden will, der muss sich einen anderen scanner kaufen. Die mitgelieferte software ist ganz ok, wenn man sich erst mal die merkwürdige benutzerführung gewöhnt hat. Mittlerweile habe ich über 150 negative gescannt, alles funktioniert aber langsam. Bei 12 bilder 35mm mit staub und kratzerunterdrückung bei 4800×4800 auflösung dauert das scannen 30 – 45 minuten.

Ich habe mir den scanner nicht zum dauergebrauch zugelegt, sondern um einmal meine analoge vergangenheit in das digitalzeitalter herüber zu retten. Das ist nun passiert, hier mein fazit zu dem gerät:softwareimagegarden habe ich nicht installiert, da kann ich also nichts zu sagen. Das wichtige ij scan utility benutzt man, um den scanner zu steuern. Die automatikmodi habe ich links liegen gelassen, da fehlen mir wichtige teile der kontrolle über den scanvorgang. Ich habe nur unter dem modus scangear mit erweiterten einstellungen gearbeitet. 2 ist copyright 2012, gefühlt aber noch älter und etwas unübersichtlich. Für die windows 7-anpassung wurde wohl nicht viel zeit investiert, unter windows 7 “vergisst” sie auch gerne mal eine einstellung von einer sitzung zur nächsten.

Schnell – leise – perfekte scans – hervorragend. Mit dem scanner 9000f mk ii ist canon meiner meinung nach ein wirklich großer wurf gelungen. Und das zu einem erfreulichen preis. Dies ist mein zehnter scanner. Irgendetwas hat mich bei den anderen scannern wahnsinnig gestört. Die bezahlbaren reinen diascanner sind extrem langsam und meist sehr unpraktisch. Der rollei 190se standalone-scanner liefert zwar brauchbare ergebnisse, hat aber keine staubentfernung und verdreckt selber sehr schnell, was zu noch mehr staub auf den scans führt. Die flachbettscanner können zwar bilder gut einscannen, haben aber meist keine staubentfernung für diascans. Flecken von staub oder fingerabdrücke sind nicht wegzubekommen.

Für negative umständlich, mit externer software sehr gut. Als scanner für papierbilder hervorragend. Ich suchte einen scanner für meine vielen rollfilm-negative, aber da hat auch vuescan in der verbindung mit dem canonscan 9000f nicht geholfen. Wer mittelformat-negative in das digitale zeitalter retten will, sollte die negative abfotografieren (ich verwende eine nex-7 mit 24 mp und das makroobjektiv e 3,5/30) und dann die speicherkarte in einen kartenleser stecken. Es lohnt sich, die software vuescan als “professional” zu erwerben, dann kann man die bilder der speicherkarte über die einstellung “quelle” in vuescan einlesen, das bild drehen und beschneiden und dann blitzschnell scannen. Das geht mit sw- und farbnegativen sehr gut. Wenn man in den optionen sein bildbearbeitungsprogramm einstellt, erscheint das bild dort – man kann eventuell vorhandene flecken und kratzer entfernen, den farbstich bei farbnegativfilmen korrigieren und dann noch den tonwert einstellen. Das ganze geht wesentlich schneller als das doch etwas nervend lahme abwarten des scanvorgangs im scanner. Man erhält so bilder von bis zu 24 mp.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Canon CanoScan 9000F Mark II Film Negative Scanner (35 mm Film, 120 Format Film, 9,600 x 9,600 dpi, USB 2.0) schwarz
Rating
4 of 5 stars, based on 279 reviews

Ein Gedanke zu “Canon CanoScan 9000F Mark II Film Negative Scanner – Ein Häkchen macht den Unterschied

  1. Inbetriebnahme war einfaches gibt halterungen für die verschiedenen systeme (dias, negative)ich hatte beim einlegen und festklemmen der negative bisher keine problem, trotz der etwas wackligen ausführung.
    1. Inbetriebnahme war einfaches gibt halterungen für die verschiedenen systeme (dias, negative)ich hatte beim einlegen und festklemmen der negative bisher keine problem, trotz der etwas wackligen ausführung.
  2. Dias werden in sehr guter qualität gescannt, auch andere dokumente geht sehr schnell. . Die qualität ist super trotz der alten dias. Sehr zu empfehlen, danke gerne wider.
  3. Rezension bezieht sich auf : Canon CanoScan 9000F Mark II Film Negative Scanner (35 mm Film, 120 Format Film, 9,600 x 9,600 dpi, USB 2.0) schwarz

    Dias werden in sehr guter qualität gescannt, auch andere dokumente geht sehr schnell. . Die qualität ist super trotz der alten dias. Sehr zu empfehlen, danke gerne wider.
    1. Ein hinweis an die windows 10 nutzer, die silverfast 8. X verwenden wollen. Ich musste den treiber (und nur den) von der mitgelieferten cd installieren, damit silverfast den scanner erkennt. Wer silverfast nicht nutzt, der kann möglicherweise auf die installation irgendwelcher treibersoftware komplett verzichten: windows 10 erkennt den scanner ohne probleme und bindet ihn ohne weiteres ins system ein (versionsstand windows: 1703).
  4. Rezension bezieht sich auf : Canon CanoScan 9000F Mark II Film Negative Scanner (35 mm Film, 120 Format Film, 9,600 x 9,600 dpi, USB 2.0) schwarz

    Ein hinweis an die windows 10 nutzer, die silverfast 8. X verwenden wollen. Ich musste den treiber (und nur den) von der mitgelieferten cd installieren, damit silverfast den scanner erkennt. Wer silverfast nicht nutzt, der kann möglicherweise auf die installation irgendwelcher treibersoftware komplett verzichten: windows 10 erkennt den scanner ohne probleme und bindet ihn ohne weiteres ins system ein (versionsstand windows: 1703).
    1. Super zum scannen von negativen. Habe ich zum scannen von negativen gekauft. (meine dias werde ich zum scannen weggeben, da diese auch automatisiert eingelesen werden können. )meine erfahrungen (nach dem lesen anderer rezensionen):tipps für scannen von negativen canoscan 9000f mark ii- nur benutzung von canon ij scan utility / scan gear(nicht das mitgelieferte programm, xxx. Bei vielen negativen, von denen nur eine geringere zahl wirklich gut ist, reicht es sicherlich, diese bilder (wenn überhaupt ein abzug erfolgen soll) bei bedarf vorher einzeln zu bearbeiten. Verzichtbar)-canon ij scan utility – einstellungen festlegen (feld rechts unten nach starten der ij scan utility) linker tab (einstellungen-automatisch scannen)  unterstes feld: scan gear auswählen datenformat: jpeg / exif  einstellungen (rechts daneben)  jpeg-bildqualität: hoch  jpeg-komprimierung: standard speichern in : (speicherordner auswählen) anwendungseinstellungen: keine anwendung starten- einstellungen scan gear festlegen (drauf achten, dass sie bei neuem scan beibehalten werden): erweiterter modus. (nicht basismodus) bevorzugte einstellungen: benutzerdefiniert scannen von: farb-negativ-film farbmodus: farbe ausgabeauflösung: 2400 dpi (datengröße ist dann bei 21mb pro negativ; bei speicherung als jpg-hohe qualität- sind es ca 4mb (bei 1200 dpi dtl. Schlechtere auflösung im jpeg erkennbar, bei mehr als 2400 dpi keine weitere verbesserung) ausgabeformat: flexibel bildeinstellungen bildanpassung: foto scharfzeichnen: ein staub und kratzer ent.
  5. Rezension bezieht sich auf : Canon CanoScan 9000F Mark II Film Negative Scanner (35 mm Film, 120 Format Film, 9,600 x 9,600 dpi, USB 2.0) schwarz

    Super zum scannen von negativen. Habe ich zum scannen von negativen gekauft. (meine dias werde ich zum scannen weggeben, da diese auch automatisiert eingelesen werden können. )meine erfahrungen (nach dem lesen anderer rezensionen):tipps für scannen von negativen canoscan 9000f mark ii- nur benutzung von canon ij scan utility / scan gear(nicht das mitgelieferte programm, xxx. Bei vielen negativen, von denen nur eine geringere zahl wirklich gut ist, reicht es sicherlich, diese bilder (wenn überhaupt ein abzug erfolgen soll) bei bedarf vorher einzeln zu bearbeiten. Verzichtbar)-canon ij scan utility – einstellungen festlegen (feld rechts unten nach starten der ij scan utility) linker tab (einstellungen-automatisch scannen)  unterstes feld: scan gear auswählen datenformat: jpeg / exif  einstellungen (rechts daneben)  jpeg-bildqualität: hoch  jpeg-komprimierung: standard speichern in : (speicherordner auswählen) anwendungseinstellungen: keine anwendung starten- einstellungen scan gear festlegen (drauf achten, dass sie bei neuem scan beibehalten werden): erweiterter modus. (nicht basismodus) bevorzugte einstellungen: benutzerdefiniert scannen von: farb-negativ-film farbmodus: farbe ausgabeauflösung: 2400 dpi (datengröße ist dann bei 21mb pro negativ; bei speicherung als jpg-hohe qualität- sind es ca 4mb (bei 1200 dpi dtl. Schlechtere auflösung im jpeg erkennbar, bei mehr als 2400 dpi keine weitere verbesserung) ausgabeformat: flexibel bildeinstellungen bildanpassung: foto scharfzeichnen: ein staub und kratzer ent.
    1. Erste versuche zeigen positive ergebnisse. Hab lange gesucht und mich schließlich den testergebnisse und anderen rezessionen angeschlossen. Bisher bereue ich den kauf nicht, wenngleich ich die nachbearbeitung mit meinen anderen programm durchführe.
  6. Rezension bezieht sich auf : Canon CanoScan 9000F Mark II Film Negative Scanner (35 mm Film, 120 Format Film, 9,600 x 9,600 dpi, USB 2.0) schwarz

    Erste versuche zeigen positive ergebnisse. Hab lange gesucht und mich schließlich den testergebnisse und anderen rezessionen angeschlossen. Bisher bereue ich den kauf nicht, wenngleich ich die nachbearbeitung mit meinen anderen programm durchführe.
  7. Rezension bezieht sich auf : Canon CanoScan 9000F Mark II Film Negative Scanner (35 mm Film, 120 Format Film, 9,600 x 9,600 dpi, USB 2.0) schwarz

    Zufriedenstellende ergebnisse. Bin sehr zufrieden mit dem gerät. Habe über winter alle meine negative eingescannt. Für meine zwecke sehr zufriedenstellende ergebnisse.
    1. Zufriedenstellende ergebnisse. Bin sehr zufrieden mit dem gerät. Habe über winter alle meine negative eingescannt. Für meine zwecke sehr zufriedenstellende ergebnisse.
  8. Rezension bezieht sich auf : Canon CanoScan 9000F Mark II Film Negative Scanner (35 mm Film, 120 Format Film, 9,600 x 9,600 dpi, USB 2.0) schwarz

    Ich nutze das gerät für hochwertige scans und das in erster linie von dias und papierbildern. Die qualität ist beeindruckend gut. Man sollte sich aber auch die zeit der einarbeitung in die software nehmen – ich habe mehrere tage damit verbracht. Jetzt sind die ergebnisse aber auch ausgezeichnet. Bei den richtigen einstellungen ist der scanner sehr zügig bei der “arbeit”. Für die einarbeitung kann ich folgendes buch sehr empfehlen: dias und negative scannen (mitp fotografie): mit vuescan zu schönen digitalfotos (mitp edition profifoto).
    1. Ich nutze das gerät für hochwertige scans und das in erster linie von dias und papierbildern. Die qualität ist beeindruckend gut. Man sollte sich aber auch die zeit der einarbeitung in die software nehmen – ich habe mehrere tage damit verbracht. Jetzt sind die ergebnisse aber auch ausgezeichnet. Bei den richtigen einstellungen ist der scanner sehr zügig bei der “arbeit”. Für die einarbeitung kann ich folgendes buch sehr empfehlen: dias und negative scannen (mitp fotografie): mit vuescan zu schönen digitalfotos (mitp edition profifoto).

Kommentarfunktion ist geschlossen.