Brother MFC-8520DN Monolaser-Multifunktionsgerät Test- Einfach zu bedienen, gute Druckqualität und schnell! Was will man mehr?

In dem gerät hat man funktionalität verpackt. Ist natürlich ideal wenn man gerät im netzwerk einbindet, idealerweise schließt man den drucker gleich noch an die telefonanlage an. In meinem fall eine fritzbox. Am gerät ist ein tastenfeld, damit kann man direkt faxen ohne irgendwelche umwege zu gehen. Das gerät selbst hat eine weboberfläche. Admin zugang einrichten, telefonnummern speichern und bekommt einige tiefere optionen, z. Kopfzeile, fax kennung, faxnummer (büro oder abteilung) eintragen.

Die maschine läuft seit 3 wochen in einer kleinen arbeitsgruppe (3xwin 10, 1xwin7) zu unserer allgemeinen zufriedenheit. Für das tagesgeschäft ist der s/w laser prima geeignet und durch die trennung von toner und trommeleinheit auch kostengünstig im unterhalt. Vor der installation der software empfiehlt sich, neueste software vom hersteller runterzuladen, besonders, wenn aktuelle win-versionen eingesetzt werden. Die antiquarische cd habe ich gar nicht erst benutzt. Dauert etwas, bis auf allen clients das controlcenter drauf ist, dafür kann dann jeder netzwerkuser (verkabelt ) auf alle dienste wie fax, scan, druck zugreifen. Die installation ist zwar kein hexenwerk, ich würde diesen part trotzdem einer halbwegs versierten person übertragen. Die druckqualität von text und bildern ist hervorragend, gute deckung und schärfe. Die auflösung von 1200 dpi macht sich hier bemerkbar. Die wirklich störenden tastenbestätigungstöne haben wir schnellstens deaktiviert, das nervte die ganze gruppe. Super, dass das deaktivieren möglich ist.

Als it-ler hatte ich schon kontakt mit zahlreichen druckern und auch diverse modelle im einsatz. Auf brother bin ich privat schon seit längerem umgestiegen und habe sowohl laser-, als auch tintenstrahlmodelle im einsatz. Als laserdrucker kommt derzeit ein brother 8650cdw bei mir zum einsatz, ein gutes vergleichsmodell aus gleichem hause also. Den vergleich gibt es unten. Zuvor erst mal das wichtigste zum 8520:die zusammenfassung vorab:+ gute verarbeitung+ hohe druckgeschwindigkeit, auch im duplex mode+ umfangreiche konfigurationsmöglichkeiten/gutes web-interface+ gutes scanergebnis+ gutes text-druckbild+ duplex adf, die gegen verstaubung geschützt ist+ geringer standby verbrauch+ cloudprint, scan to smb/ftp/pc möglich+ druckkosten vergleichsweise gering und günstiger ersatztoner verfügbaro nicht sonderlich großes papiermagazin (aber erweiterbar)o kein speicherkartenlesero kein wlano web interface komplett offen im auslieferungszustand- tastentöne zu laut- kopierqualität und grafikdruck nicht optimal- bedienung über tastatur/monochrom display vergleichsweise umständlich– adf neigt zum schiefen einziehenkurzfazit:der brother 8520 ist ein solides schwarz/weiß arbeitstier, das insbesondere fürs home office oder kleine büros mit hohem druckaufkommen in schwarz/weiß geeignet ist. Er hat zwar kein wlan modul, kann aber ansonsten mit einer umfangreichen office ausstattung punkten, inklusive, dadf, duplex druck, fax, benutzerbeschränkungen und web-interface. Auch cloud print, scan to email, ftp oder netzwerkfreigabe ist integriert und über das web-interface gut konfigurierbar. Auch das druckbild für textdruck und die geschwindigkeit können überzeugen. Allerdings hat der 8520 auch seine schattenseiten und so ist die kopierqualität gerade im vergleich mit dem 8650 nicht ganz so gut und auch der grafikdruck verschluckt details. Die bedienung über tasten und monochrom display wirkt antiquiert und umständlich, das kann brother mit den touch displays besser.

Hallo, das gerät ersetzt bei mir einen vorgänger (mfc-8860 dn). Es macht bei mir genau, was es soll. Einzig die meldung “toner bestellen” kam nach einigen wochen, verschwand aber voerst wieder. Bis jetzt alles bestens und eine empfehlung wert.

Ich habe diesen drucker zum produkttest erhalten. Wieso allerdings ein gerät welches seit vier jahren von brother vertrieben wird eine weitere bewertung erhalten soll, ergibt sich mir nicht ganz. Ein gerät welches seit vielen jahren verkauft wird hat nun mal nicht mehr unbedingt die technischen merkmale welches ein aktuelles gerät besitzt. Dennoch hat hier brother einen guten allzweck-laserdrucker. Die einrichtung ist nach meinem empfinden und meiner erfahrung sehr einfach. Brother liefert eine cd mit treibern und software mit. Allerdings funktioniert der drucker, sprich der reine druckvorgang auch sofort. Windows erkennt das gerät sofort. Die auflösung mit 1200 x 1200 dpi ist für enen schwarz/weiß laserdrucker mehr wie ausreichend. Ein perfekte, sauberes und scharfes druckbild.

Nachdem ich das vorgegängermodell dieses druckers bereits in betrieb hatte, damit im prinzip ganz zufrieden war, aber dennoch einige kritikpunkte hatte, hoffte ich nun, dass das neue modell einige der schwachstellen überarbeitet hätte und freute mich schon auf die lieferung. Im prinzip bleiben meine vorherigen beobachtungen allerdings auch für das neue modell gültig. Bei dem brother mfc-8520dn handelt es sich, wie auch schon bei dem mfc-8510dn um einen monolaser-drucker, was bedeutet, dass er nur schwarz-weiß drucken kann. Er arbeitet mit einer tonerkassette, die auf 2000 seiten ausgelegt ist, also je nach einsatzgebiet durchaus lange hält. Aufgrund der größe und des funktionsumfangs ist der drucker eher für büros ausgelegt als für zuhause. Er ist sehr schwer und braucht viel platz. Was er alles kann:- schwarz-weiß drucken- kopieren- scannen (auch in farbe)- faxendie installation des druckers ist nicht sonderlich kompliziert. Wir benötigen die faxfunktion nicht, der in der bedienungsanleitung noch die ein oder andere seite mehr gewidmet ist, aber davon abgesehen, ist die inbetriebnahme simpel. Man steckt den netzstecker ein und das war’s erstmal. Hier kommen wir aber zu dem ersten kleinen problem: das gerät ist nicht wlan-fähig.

Das multigerät tut genau das, was versprochen wurde. Das würde ich wieder kaufen und empfehle es mit gutem gewissen weiter.

Nach dem auspacken, anschluss des gerätes und der konfiguration mit den treibern für windows 8. 1 funktionierte das gerät einwandfrei.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • gutes Multifunktionsgerät für kleine Büros
  • Bisher guter Eindruck- aber Italiener
  • Alles dabei was man benötigt.

Nachteile

  • Nur 1 Jahr Garantie statt der üblichen 3 Jahre
  • Brother Geräte waren schon besser

Zuverlässig für den täglichen gebrauch in allen bereichen und verbraucht sogar noch weniger strom als sein vorgänger von brother, der mfc 8820d, der 14 jahre lang bei mir im einsatz war.

Dieses gerät beherrscht – im gegensatz zum vorgänger- in allen vier modi die duplex-funktion. Damit wird es im kleinen büro, vor allem aber auch im einsatz dort, wo unterlagen häufig gescannt werden müssen, zum soliden helfer. Dank der duplex-adf mit dual-cis-scaneinheit werden in den vorlageneinzug gelegte dokumente gleichzeitig von oben und unten eingescannt. Als trainer oder lehrer arbeitsmaterialien kopiert oder kopiervorlagen vervielfältigt weiß, wie das nervige händische seitenwechseln so in der woche die zeit auffrisst. Dank der duplexdruckeinheit wir das ergebnis dann auf wunsch auch beidseitig ausgedruckt. Wer eine druckereigene layouteinstellung oder tools wie fineprint verwendet, kann damit richtig gut zeit, toner und papier sparen. Großes lob an brother für die möglichkeit, funktionen (drucken, kopieren, scannen und faxen) auch als duplex ausführen zu können. Das gerät ist also ein prima kopierer und scanner, das darf man beim druck nicht vergessen. Die textdruckqualität ist gut, die ausdruckgeschwindigkeit liegt im durchschnitt heutiger geräte. Prima auch, dass dank der guten beschriftung der funktionstasten das gerät einfach zu bedienen ist. Die qualität eingescannter fotos ist rundum zufriedenstellend, farbsättigung und bildechtheit sind überzeugen, text wird problemlos im scan übernommen und in ocr-software wie dem finereader auch ohne jedes problem erkannt.

Wir waren schon länger auf der suche nach einem preiswerten laserdrucker, weil die kinder immer mehr für die schule drucken oder kopieren müssen. Allerdings muss man für solch ein gerät auch platz haben. Auf dem schreibtisch aufgestellt, ist es für eine kleine person schon arg hoch gelegen und unbequem zu bedienen. Also musste ein kleines tischchen her. Auf einem hocker findet der drucker nämlich gerade keinen platz mehr. Das war mir dann zu gefährlich. Wir haben uns roline mini – druckertisch – weiß, hellgrau zugelegt. Da ist dann sogar noch platz für papier und der drucker kann verschoben werden, wenn er mal stört. Die installation war einfach. Strom und lan-kabel angeschlossen.

Auf den ersten blick fällt die kompakte und übersichtliche bauweise auf. Drucker, scanner, kopierer und fax sind übersichtlich und funktional angeordnet. Die duplexfunktionalität ist durchgängig verfügbar. Das display ist zwar von einfacher machart, aber dennoch sehr gut. Nach der inbetriebnahme des geräts stellt man sehr schnell die vielen möglichkeiten und funktionen fest (vorher muss die aktuelle software natürlich heruntergeladen werden). Das normal-drucken geht sehr schnell und die druckqualität ist sehr gut. Vorher muss man allerdings die aktuellsten treiber für diesen drucker installieren und bei der druckauswahl im treiber die druckqualität richtig einstellen. Ferner spielt das druckerpapier eine entscheidende rolle, wie bei jedem anderen drucker auch. Für den konzeptausdruck reicht sicherlich auch low-cost-papier von nicht so hoher qualität. Sobald es aber ein hochwertiger ausdruck sein soll, sollte auch das entsprechende qualitätspapier mit der richtigen oberfläche zum einsatz kommen.

Wow – war mein erster gedanke, als mir der drucker geliefert wurde. Ein kubus, mit der gefühlten kantenlänge von 100x100x100, stand da plötzlich vor mir im flur und die frage:”wo bringe ich diesen monolith bloß unter?”. Drängte sich förmlich auf. Als ich dann aber das obere klebeband entfernt und den deckel geöffnet hatte, löste sich ein ganzer brocken anspannung wieder – brother meint es an dieser stelle einfach sehr gut mit seinen produkten und der mfc-8520dn ruhte sicher und bestens verpackt in einem kissen aus styropor. Das riesen paket beinhaltet, neben der multifunktionseinheit – die ausgepackt tatsächlich schön kompakt und übersichtlich gehalten ist – natürlich eine tonerkartusche, eine installations cd und die üblichen garantie- und quickstartbooklets. Die installation im netzwerk und inbetriebnahme klappte ausgezeichnet, auch wenn man an dieser stelle betonen sollte, dass es immer am meisten sinn macht sich die aktuelle version der software aus dem netz zu ziehen, da die versionen auf den beigelegten cd’s meist nicht top aktuell sind. Abgesehen davon ist der drucker schnell hochgefahren, man hört zwar den lüfter, sobald man druckt – aber alles in allem wirklich im rahmen und sowohl die verarbeitung als auch die materialwahl sind brother typisch ausgezeichnet. ‘ druckeigenschaften: hier punktet der 8520 auf ganzer linie. Dass der drucker nur schwarz/weiß kann, sollte bei einem monodrucker klar sein. Dass er aber dermaßen klare und scharfe ergebnisse liefert, hat uns positiv überrascht.

Wir hatten hier bisher ein brother 8860dn im büro stehen. Anschluss über lan, damit alle kollegen vom pc faxen können. So nach gut 3 jahren täglicher benutzung fing das ding an streifig zu drucken und der adf arbeitete auch nur noch sporadisch. Da es den 8860 nicht mehr gibt, haben wir diesmal den 8520dn bestellt. Lieferung gewohnt schnell, ausgepackt, angestöpselt, eingeschaltet: fax und kopierer funktionieren auf anhieb, druckertreiber (win 8) ist auch schon vorhanden. Airprint vom iphone funktioniert ebenfalls sofort. Da ich keine lust darauf hatte, die faxeinstellungen im kryptischen faxmenü vorzunehmen wurde schnell die mitgelieferte cd in den rechner geschoben um die brother-software zu installieren. Ging aber nicht: die mitgelieferte software lässt sich unter win 8 nicht installieren. 120 mb von der brother-seite laden. Jedenfalls kann man nach der installation des controlcenter 4 komfortabel auf alle funktionen des 8520dn über das netzwerk zugreifen. Wenn erst mal alles läuft, fällt bei dem gerät folgendes auf:- ausdrucke in sehr guter qualität,- aus dem standby-modus wird sehr schnell gedruckt,- adf ist eine eher wacklige angelegenheit und zieht häufig schief ein (für fax aber ausreichend, beim scannen nicht in jedem fall zu empfehlen)- scannen (zumindest bei 300 dpi) geht auch recht flott und ist für dokumente durchaus ausreichend, ein foto in a4 bei 600 dpi braucht ca. 30 sek bis es auf dem bildschirm erscheint,- der tastenton ist auch bei einstellung “leise” unangenehm laut (habe die töne erst mal abgestellt),- laut ist auch der lüfter, der bei jedem druck anspringt (allerdings nicht lauter als andere laser-drucker, habe hier noch einen hp 1525n und einen kyocera fs-1100 in sichtweite stehen),fazit: für knapp 400 eur bekommt man mit dem brother mfc-8520dn ein ganz brauchbares multifunktionsgerät. Einen stern abzug gibt es für die veraltete software, den lauten lüfter und den klapprigen adf.

Es tut, was es soll, druckt sauber und ordentlich, und ist auch recht leise, wenn man den eher langsamen papierdurchsatz wählt. Der preis ist auch in ordnung, aber einen stern abzug gebe ich ihm dennoch. Der automatische dokumenteneinzug hat schwierigkeiten ein dina4-blatt gerade einzuziehen, wenn dieses blatt etwas weich ist, wie es abgenutzte blätter manchmal an sich haben. Ist die quersteifigkeit des blattes genügend hoch, dann macht der automatische dokumenteneinzug keine probleme. Leider habe ich hin und wieder eher “weiche” blätter zum scannen einzuziehen. Verkantet sich das blatt, dann ertönt ein akustisches warnsignal, der einzug stoppt, so daß man das verkantete blatt in der regel leicht herausziehen kann. (ein älterer drucker von hp hatte mich damals zur verzweiflung gebracht, weil er ein verkantetes blatt mit aller gewalt einziehen wollte, und dann mußte die ehefrau mit einer pinzette helfen die restschnipsel aus dem druckwerk zu entfernen)drückt man hernach die stop-taste erlischt die rote lampe und macht das gerät damit wieder betriebsbereit, aber man sollte dann das problemblatt lieber als einzelblatt zum scannen auf die glasscheibe legen.

Ich habe in den letzten jahren 7-8 brother monolaser multifunktionsgeräte für mich und andere gekauft. Über das preis- leistungsverhältnis konnte man bei brother noch nie meckern: man bekommt sehr viel für sein geld und dieses ist in der regel auch gut bei brother investiert. Sehr erfreut konnte ich das mfc-8520dn testen, ein gerät das leistungsmäßig bereits für den profibereich beworben wird, preislich mit rund 350 eur brutto jedoch immer noch in der unteren liga mitspielt. Zum vergleich habe ich das kleinere modell mfc-7360n von brother, welches nur etwa die hälfte kostet. Lohnt sich dagegen das teurere gerät?für den hausgebrauch sicher nicht – aber wer wirklich professionell arbeiten will bzw. Viel und regelmäßig mit dem gerät arbeitet, der sollte hier unbedingt den kauf überlegen. Die vorteile gegenüber günstigeren modellen, die das mfc-8520dn wirklich als businessgerät qualifizieren:- deutlich höhere druckgeschwindigkeit (bis zu 36 seiten/minute bei einseitigem druck sind schon echt schnell)- deutlich höhe auflösung beim drucken und kopieren- integrierter duplexdruck (möchte man nicht mehr missen, wenn man das feature einmal hatte)- erweiterte netzwerkfunktionen: z. Scannen auf freigaben ins netzwerk (eine meiner lieblingsfunktionen)man darf für den preis kein luxusgerät erwarten, was haptik und verarbeitung angeht – wesentlich teurere modelle auch andere anbieter sind zwar auch nur größtenteils aus kunststoff, aber auch kunststoff kann man natürlich durchaus wertig verarbeiten. Dennoch gibt es bei der verarbeitung des mfc-8520dn keine beanstandungen – es gibt keine scharfe kanten, alles ist sauber eingepaßt – und läuftja, es läuft über jahre – und sollte mal etwas nicht laufen, wie vorgesehen, ist man mit der üppigen 3-jahre-vor-ort-garantie, die brother freiwillig auf druckgeräte gibt, sehr gut bedient.

Das multifunktionsgerät mfc-8520dn von brother kommt in einem robusten, entsprechend voluminösen karton. Es ist darin in styroporschalen untergebracht. Außer dem gerät selbst findet man noch ein stromkabel mit kaltgeräte-stecker, zwei unterschiedliche fax-kabel (eines davon mit tae-stecker für d), eine gedruckte installationsanleitung (d), ein benutzerhandbuch (grundfunktionen, d) sowie eine cd mit software und elektronischen versionen der handbücher. Netzwerk- oder usb-kabel liegen nicht bei. Die software und handbücher (grundfunktionen, erweiterte funktionen) kann man auch von der hersteller-webseite herunterladen. Das gerät macht einen robusten eindruck. Alle teile sind ordentlich verarbeitet. Praktisch finde ich die seitlichen grifföffnungen am gehäuse, mit deren hilfe man das gerät gut manövrieren kann. Vor der inbetriebnahme sind zunächst einige klebestreifen zur transportsicherung abzuziehen und das schutzmaterial von der tonerkartusche zu entfernen. Diese handgriffe sind schnell erledigt, ebenso das einlegen von papier.

Merkmal der Brother MFC-8520DN Monolaser-Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, Fax, 1200 x 1200 dpi, USB 2.0) grau

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Druckgeschwindigkeit: Simplex: Bis zu 36 Seiten/Minute; Duplex: Bis zu 18 Seiten/Minute (Bis zu 9 Blätter/Minute)
  • Druckauflösung: Echte 1.200 x 1.200 dpi
  • Schnittstellen: USB 2.0 Hi-Speed, 10/100Base-TX
  • Herstellergarantie: 36 Monate bei Verkauf und Versand durch Amazon. Bei Verkauf und Versand durch einen Drittanbieter gelten die Angaben des jeweiligen Verkäufers
  • Lieferumfang: Brother MFC-8520DN Multifunktionsgerät

Ich will mich hier nicht lange mit der aufzählung der diversen funktionen aufhalten, die sind in der produktbeschreibung erschöpfend aufgelistet. Interessanter ist die frage: wer braucht heute noch so ein gerät?. Ein scanner und ein drucker steht an (fast) jedem arbeitsplatz. Und die wenigen faxe, die noch anfallen, können über die fritzbox papierlos verschickt und empfangen werden. Wer jedoch häufiger größere mengen einzelner blätter digitalisieren muss, wird für den automatischen duplex-dokumenteneinzug dankbar sein. Zum abspeichern muss der brother mfc-8520dn nicht einmal an den pc angeschlossen sein: die dateien in verschiedenen formaten (darunter auch pdf und jpeg) können direkt auf einen usb-stick gespeichert werden. Ebenso praktisch ist die netzwerkanbindung: Über w-lan können sämtliche geräte im netzwerk den brother mfc-8520dn als drucker nutzen. Wer öfter “mal schnell” eine sw-fotokopie benötigt, wird schnell feststellen, dass das mit diesem gerät viel flotter erledigt ist, als mit scanner und drucker. Fazit: wer nur hin und wieder mal eine kopie benötigt, selten bis nie faxt oder größere mengen an scans benötigt, braucht den brother mfc-8520dn eher nicht. Zumal er als mono-gerät nur schwarz (und grautöne) drucken kann.

Da dieses gerät mein erster brother drucker ist, kann ich leider nicht mit vergleichsmöglichkeiten anderer modelle aufwarten. Der mfc 8520 erweckt auf anhieb trotz seiner grösse einen positiven eindruck bei mir. Der drucker wird vorsichtig aus seiner verpackung genommen und das gesamte verpackungsmaterial wird entfernt. Mitgeliefert wird hier das netzkabel, zwei faxkabel, die installations cd und die installationsanleitung. Aber ein usb kabel fehlt leider,da könnte man noch abhilfe schaffen. Die trommeleinheit mit der tonerkassette ist hier vorinstalliert, man muß nichts dazu kaufen. Sorgfältig werden erstmal alle klebestreifen am gerät entfernt, bitte hier vorsichtig arbeiten, damit nichts beschädigt wird. Wenn man sich genau an die installations cd hält, ist die inbetriebnahme quasi kinderleicht. Das gerät ist beim drucken nicht gerade leise, das ist aber zu ertragen. Nach längerer zeit nehme ich das nicht mehr so wahr.

Diese rezension richtet sich an alle leser, die wie ich, einfach nur auf der suche nach einem sehr guten drucker sind, der ein gutes druckbild liefert, möglichst unkompliziert zu installieren ist, außerdem noch dokumente scannen und faxe verschicken kann und zuverlässig seine arbeit verrichtet. Wer also keine technische abhandlung von mir erwartet, sondern den neuen drucker so einfach wie möglich bedienen möchte, ohne dafür ein ingenieurstudium absolviert zu haben, der ist hier genau richtig. ★seit nun fast 10 jahren habe ich in meinem büro einen vorgänger des mfc-8520dn (mfc-7320) stehen, der immer zuverlässig seine arbeit verrichtet hat. Etwas in die jahre gekommen, wollte ich diesen nun aber doch ersetzen durch einen neueren drucker, weshalb ich bei dem angebot zum mfc-8220dn dann auch sofort zuschlug. ★geliefert wird der brother mit den entsprechenden kabeln, um ihn ans netzwerk und strom anschließen zu können. Eine trommeleinheit mit tonerkassette, sowie eine installations-cd-rom und eine installationsanleitung gehören gehörten genauso zum lieferumfang, wie ein benutzerhandbuch. ★selbst für laien ist die installation sehr einfach und schnell erledigt und man kann sofort loslegen.

Eine prompte lieferung und eine originalverpackung, da kann nun wirklich nichts passieren. Erst erschreckt man sich ein wenig wenn das paket geliefert wird, man vermutet eher ein mobiliar denn einen drucker. Aber der größte teil ist denn der guten und sicheren verpackung geschuldet. Der monolaserdrucker hat ein praktisches maß und sollte in jedes homeoffice integrierbar sein. Die erkennung unter windows 10 ist problemlos, für die einzelnen 4in1 funktionen sollte aber die aktuelle software heruntergeladen werden. Dann sind auch alle funktionen sofort nutzbar. Der druck ist unglaublich sauber, reibfest und für geschäftsverkehr nahezu ideal. Auch grafiken lassen sich in sauberen graustufen gut darstellen. Hier gibt es nun wirklich nichts zu bemängeln. Und das ganze erledigt er in einer rasanten geschwindigkeit, auch aus dem standby heraus, hier hatte mein alter erhebliche wartezeiten, da ist der brother eine echte wohltat.

Bin sehr zufrieden, drucken, scannen, faxen alles prima. Einstellungen über s webinterface geht einfach und schnell. Druckqualität ist für meine zwecke mehr als ausreichend.

Der brother laserdrucker mfc-8520dn ist ein multifunktionsdrucker und arbeitstier für kleinere büros in denen es viele briefe zu drucken gibt. Im lieferumfang enthalten ist eine bildtrommel sowie eine nicht ganz gefüllte starter-kartusche mit dem benötigten toner. Das trennen von bildtrommel und toner-kartusche ermöglicht recht preisgünstiges nachordern der kartuschen. So bekommt man für den brother eine nachfüllung bereits für unter 20€ als kompatibles (nicht original brother) produkt. Auch die trommeleinheit, welche aber nur recht selten getauscht werden muss, schlägt ebenfalls mit ca. Das macht den brother zu einem preisgünstigen und sehr guten laserdrucker und daher gerade für “einzelkämpfer” und kleinere büros zu einer lohnenden investition. Natürlich kann man mit diesem nicht nur drucken. Er ist ebenso mit einer scaneinheit ausgestattet und ist somit auch als scanner, kopierer und als faxgerät geeignet. Der brother verfügt über eine duplex-adf mit dual-cis-scaneinheit womit dokumente beidseitig gescannt und gedruckt werden können ohne das blatt wenden zu müssen.

Alles dabei was man benötigt für den täglichen gebrauch, ob für den privaten einsatz oder fürs kleine büro die leistung ist bis jetzt absolut top. Hatte davor nur probleme mit “billig” druckern, seit ich diesen habe alles einwandfrei von den ganzen einstellungsmöglichkeiten ganz zu schweigen. Leider nur s/w aber dass wusste ich vor dem kauf, wer auch farbe will muss eben noch etwas tiefer in die tasche greifen und sich ein anderes modell suchen. Bei fragen zum drucker gerne kommentieren.

Das gerät läuft bei uns in einer anwaltskanzlei mit 3 arbeitsplätzen. Bisher macht das gerät seine dienste gut (nur der einzug wirkt verglichen mit anderen brother drucker billig). Die installation war im netzwerk problemlos möglich unter win 7 professional. Nur eine deutsche anleitung muss man sich von der brother- seite downloaden, den der drucker kommt aus italien. Und das hat zwei nachteile: erstens wenn sie vorsteuerabzugsberechtigt sind, können sie die umsatzsteuer nicht absetzen ,weil die rechung keine internationale steuernummer ausweist (die umsatzsteuer müsste in deutschland gezahlt werden, die rechung dürfte entsprechend keine in rechnung stellen). Außerdem gibt es von brother nur für produkte aus deutschland 3 jahre garantie, bei solchen aus italien nur 1 jahr. Dafür ziehe ich einen stern ab. Ein hinweis darauf wäre toll, aber als gewerbettreibender muss man sich halt vorher schlau machen. Update:nach 18 monaten hat es es die fixiereinheit zerschossen.

Besten Brother MFC-8520DN Monolaser-Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, Fax, 1200 x 1200 dpi, USB 2.0) grau Einkaufsführer

Summary
Review Date
Reviewed Item
Brother MFC-8520DN Monolaser-Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, Fax, 1200 x 1200 dpi, USB 2.0) grau
Rating
4,0 of 5 stars, based on 27 reviews

Ein Gedanke zu “Brother MFC-8520DN Monolaser-Multifunktionsgerät Test- Einfach zu bedienen, gute Druckqualität und schnell! Was will man mehr?

  1. Rezension bezieht sich auf : Brother MFC-8520DN Monolaser-Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, Fax, 1200 x 1200 dpi, USB 2.0) grau

    Als ersatz für den äußerst haltbaren dcp-8065 wurde der mfc-8520 mit 3 jahren garantie angeschafft. Nach einem jahr wurde die fixiereinheit auf garantie getauscht. Nach ablauf der garantie ist bei einem zählerstand von 130000 seiten die fixiereinheit nun wider defekt.
  2. Rezension bezieht sich auf : Brother MFC-8520DN Monolaser-Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, Fax, 1200 x 1200 dpi, USB 2.0) grau

    Als ersatz für den äußerst haltbaren dcp-8065 wurde der mfc-8520 mit 3 jahren garantie angeschafft. Nach einem jahr wurde die fixiereinheit auf garantie getauscht. Nach ablauf der garantie ist bei einem zählerstand von 130000 seiten die fixiereinheit nun wider defekt.
  3. Rezension bezieht sich auf : Brother MFC-8520DN Monolaser-Multifunktionsgerät (Scanner, Kopierer, Drucker, Fax, 1200 x 1200 dpi, USB 2.0) grau

    Bei der bestellung habe ich damals nicht darauf geachtet, dass die geräte aus italien kommen. Nach 15 monaten ist das gerät nun defekt. Für eine garantiereparatur müsste ich es nach italien schicken. Die versandkosten dafür übernimmt der händler nicht. Bei einer lieferung von einem deutschen händler hätte man bei brother 3 jahre garantie gehabt. Ich werde das gerät jetzt über einen deutschen händler austauschen lassen und die reparatur selber übernehmen, damit im büro endlich wieder gedruckt werden kann.
    1. Bei der bestellung habe ich damals nicht darauf geachtet, dass die geräte aus italien kommen. Nach 15 monaten ist das gerät nun defekt. Für eine garantiereparatur müsste ich es nach italien schicken. Die versandkosten dafür übernimmt der händler nicht. Bei einer lieferung von einem deutschen händler hätte man bei brother 3 jahre garantie gehabt. Ich werde das gerät jetzt über einen deutschen händler austauschen lassen und die reparatur selber übernehmen, damit im büro endlich wieder gedruckt werden kann.

Kommentarfunktion ist geschlossen.